Nexus & Chromecast: Was wir vom morgigen Google Event erwarten dürfen – Teil 1

google 

Morgen Abend findet in Googles Hauptquartier in Mountain View das Google Event statt, das bereits lange vor der Ankündigung erwartet wurde. Worum es bei diesem Event genau geht, hat Google wie üblich nicht bekannt gegeben, doch in den letzten Wochen und Monaten haben wir viele Hinweise auf die zu erwartenden Ankündigungen bekommen. Neben neuen Smartphones sollten auch neue Chromecast-Sticks präsentiert werden und natürlich wird auch die Software-Seite nicht zu kurz kommen. Ein kleiner Überblick über die erwarteten Hardware-Ankündigungen.


Die Einladungskarte ist in diesem Jahr sehr schlicht gehalten und spricht lediglich von einem „Google Event“, ohne einen näheren Hinweis auf das was wir erwarten dürfen. Im Text heißt es dann weiter, dass „new treats from Google“ vorgestellt werden, wobei man da natürlich auf Android anspielen dürfte, das stets nach einer Süßspeise benannt ist. Am Ende der Karte wird dann noch darauf hingewiesen, dass es eine „hands-on time“ gibt, was dann wiederum ein eindeutiger Hinweis darauf ist, dass es auch Hardware zum ausprobieren gibt. Und nun wollen wir uns mit den erwarteten Hardware-Produkten beschäftigen.

google event

Nexus 5X

Mit dem Nexus 5X werden Google und LG gemeinsam den Nachfolger des damaligen Erfolgsmodells vorstellen und bringt dabei eine Reihe von Neuerungen in die Nexus-Serie: Das Smartphone wird erstmals über Frontlautsprecher verfügen und auch erstmals einen integrierten Fingerabdrucksensor haben, der auf der Rückseite des Smartphones unter der Kamera platziert ist. Das Smartphone wird dabei in den Farben Weiß, Schwarz und auch in einem blaugrünen bis mintgrünen Farbton zur Verfügung stehen – die genaue Bezeichnung ist aktuell noch nicht bekannt.

Nexus 5X

In den vergangenen Wochen sind auch alle technischen Daten des Smartphones geleakt worden, die als sehr sicher gelten: Das Display hat eine Größe von 5,2 Zoll, angetrieben wird es von einem Snapdragon 808 mit zwei Kernen und einem Adreno 418-Grafikchip. Der Arbeitsspeicher hat eine Größe von 3 GB und das Gerät wird in einer 16 GB oder einer 32 GB-Variante angeboten. Die Kamera soll 12,3 Megapixel unterstützen, auf der Frontseite sind es auch noch sehr gut 5 Megapixel. Der Akku kommt auf eine Kapazität von 2.700 mAh und ist damit eher vergleichsweise enttäuschend.

» Alle Artikel zum Nexus 5X



Nexus 6P

Das Nexus 6P aus dem Hause Huawei ist das zweite Nexus-Smartphone das am morgigen Abend vorgestellt wird, womit es erstmals zwei aktuelle Nexus-Smartphones gleichzeitig gibt. Auch das Nexus 6P wird über die Neuerungen wie den Frontlautsprecher und den Fingerabdruckscanner auf der Rückseite verfügen. Charakteristisch für das Smartphone ist das schwarze Balken am oberen Rand der Rückseite, wobei noch immer nicht ganz klar ist, ob es sich dabei um ein reines Design-Element handelt, oder dies tatsächlich auch für die Kamera notwendig ist – denn diese soll nun bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich bessere Fotos schießen.

Nexus 6P

Die technischen Daten sind mittlerweile komplett bekannt und wurde spätestens durch den Leak der Handelspräsentation bestätigt: Das Display hat eine Größe von 5,7 Zoll mit WQHD-Auflösung, das in einem erstmals in der Nexus-Serie verwendeten Metallrahmen gefasst ist. Angetrieben wird es von einem Snapdragon 810 v2.1 Prozessor und von einem 3 GB Arbeitsspeicher. Als Speichervarianten wird es 32 GB, 64 GB und sogar erstmals 128 GB geben. Auf der Rückseite befindet sich eine 13 Megapixel-Kamera und auf der Vorderseite gibt es eine 8 Megapixel-Kamera. Das 178 Gramm schwere Gerät wird einen Akku mit einer Kapazität von 3.450 mAh haben.

» Alle Artikel zum Nexus 6P

New Chromecast

Der aktuelle Chromecast-Stick hat mittlerweile schon mehr als zwei Jahre auf dem Buckel und kommt trotz einer ganzen Reihe von Verbesserungen auf Seiten der Software so langsam an seine Grenzen. Die Entwickler haben alles aus der bestehenden Hardware herausgeholt, selbst Dinge für die der Stick am Anfang eigentlich nicht gedacht war, so wie die Steuerung mit der Fernbedienung, und jetzt wird es auch Zeit für ein Hardware-Upgrade. Dieses wird in Form des New Chromecast erscheinen und könnte auf dem Event vorgestellt werden.

new-chromecase

Bisher gibt es nur ein sehr pixeliges Foto des neuen Chromecasts, das derzeit noch viel Raum für Spekulationen bietet – da hier ein großer Anhand zu sehen ist. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Luftballon, dürfte eher eine Art Dockingstation sein. Damit würde man zwar den Platzvorteil des Sticks über Bord schmeißen, aber sicherlich steckt auch hier wieder ein ausgeklügeltes Konzept dahinter. Desweiteren ist bekannt, dass der Stick den sicheren WLAN-Standard 802.11ac unterstützt und über eine „Fast Play“-Funktion verfügen soll, mit der sich Filme und Inhalte mit deutlich geringerer Wartezeit abspielen lassen.

» Artikel zum New Chromecast



Chromecast Audio

Nach dem Erfolg des originalen Chromecast-Sticks, dürfte Google nun auch eine spezielle Version zur Audio-Übertragung in den Verkauf bringen: Der Chromecast Audio soll sich per Klinkenstecker mit jedem Lautsprecher/Radio/Kopfhörer verbinden lassen und dann Audio-Signale über das WLAN-Netzwerk übertragen. Das Prinzip ist dabei genau das gleiche wie beim Chromecast-Stick, und auch die Stromversorgung sollte direkt über den Klinkenanschluss ablaufen, so dass keine externe Stromversorgung nötig ist.

chromecast audio

Der Chromecast Audio soll High Quality Audio übertragen und somit für einen perfekten Klang sorgen. Außerdem soll das kleine Gerät auch mehrere Lautsprecher gleichzeitig unterstützen, was gerade bei einer großen Anlage natürlich sehr wichtig ist. Wie das ganze genau funktionieren wird, vor allem auch die Einrichtung des Geräts, ist noch vollkommen unklar. Doch wahrscheinlich werden wir morgen Abend die Antworten bekommen 😉

» Artikel zum Chromecast Audio

Das wäre dann mal die erwartete Hardware, morgen schauen wir uns dann die Software an: Android Marshmallow, YouTube Red & mehr

Das Event findet um 9 Uhr Ortszeit statt, ist in den USA also ein Frühstücksereignis, was bei Google mittlerweile nicht unüblich ist. Hierzulande ist es eine etwas bequemere Zeit: Um 18:00 Uhr startet das Event und sehr wahrscheinlich dürfte es auch wieder einen Livestream geben. Sobald es eine offizielle Videoquelle für das Event gibt, wird diese hier natürlich im Artikel integriert.



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Nexus & Chromecast: Was wir vom morgigen Google Event erwarten dürfen – Teil 1

  • erstmal danke für den blog artikel. 🙂 ich freue mich natürlich schon auf den event und vor allem den audio chromecast.
    im artikel scheinen mir allerdings ein paar dinge etwas seltsam und vielleicht nicht ganz perfekt recherchiert. nexus frontlautsprecher; nicht ganz so neu bei nexus, mein nexus hat auf jeden fall welche auch wenn es nicht von lg (oder huawei) ist. strom ausschliesslich über klinke; ohne externes netzgerät; technisch möglicherweise schon möglich. nur würde es wirklich so viele endgeräte geben die auch tatsächlich über klinke strom liefern würden? und letztlich audio ausschliesslich über klinke; na ja da hoffe ich einfach mal dass es noch alternative ausgänge gibt, wenn schon „high quality“ gestreamt werden können soll, ein externer da-wandler wäre schon nicht übel…

Kommentare sind geschlossen.