Leak: Google wird einen „Chromecast Audio“ vorstellen und bringt jetzt auch die Lautsprecher ins WLAN

chromecast 

Erst gestern haben wir erfahren, dass Google schon bald einen neuen Chromecast-Stick vorstellen wird, der viele kleine Verbesserungen mit sich bringen wird und die Erfolgsgeschichte des 1. Modells fortsetzen soll. Jetzt wurde bekannt, dass es noch einen zweiten Chromecast geben wird: Der Chromecast Audio ist, wie die Bezeichnung schon verrät, speziell für die Übertragung von Musik gedacht und soll so auch Lautsprecher netzwerkfähig und leicht ansteuerbar machen. Als prominenter Partner für den Start konnte unter anderem Spotify gewonnen werden.


Es gibt viele Gründe, warum der erste Chromecast so ein großer Erfolg gewesen ist und sich bereits mehr als 18 Millionen mal verkaufen konnte: Zum einen war der Stick bei seiner Präsentation deutlich kleiner als andere damals verfügbare Lösungen via Set-Top-Boxen und verschwindet komplett hinter dem Fernseher. Als zweites wäre die sehr einfache Installation zu nennen, die man kaum einfacher gestalten könnte, und als dritte schlagendes Argument kommt/kam natürlich der Verkaufspreis. Jetzt soll die gesamte Erfolgsgeschichte auch mit einem Audio-Stick wiederholt werde.

chromecast audio

Der Chromecast Audio wurde bei Google unter dem Codenamen „Hendrix“ entwickelt und soll sich allein auf das Streaming von Musik bzw. Audio konzentrieren. Dabei handelt es sich in diesem Fall nicht um einen Stick. sondern um ein kleines rundes Gerät mit nur wenigen Zentimetern Durchmesser. Verbunden wird der Chromecast Audio mit einem üblichen 3,5mm Klinkenstecker und ist so praktisch mit jedem Lautsprecher und auch Kopfhörern kompatibel. Google selbst dürfte auch noch ein kleines Kabel zum Anschluss beilegen, zumindest befindet es sich auf dem Bild der Verpackung.

Das Protokoll soll auch mehrere Lautsprecher gleichzeitig unterstützen – was natürlich Sinn macht – so dass ein Stream gleich auf mehrere Geräte gleichzeitig übertragen werden kann. Natürlich muss man dann für jeden Lautsprecher einen eigenen Chromecast haben, aber Google dürfte auch sicherlich wieder die Kosten weit nach unten gedrückt haben. Chromecast Audio soll „High Quality Audio“ unterstützen und sich sowohl aus dem Chrome-Browser als auch direkt vom Android-Smartphone ansteuern lassen, so wie man es bereits vom Chromecast gewohnt ist. Als ersten prominenten Partner soll Google Spotify gewonnen haben, und das eigene Play Music dürfte wohl auch unterstützt werden.



Interessant ist nun natürlich auch die Einrichtung und die Kontrolle der einzelnen Geräte, wenn man denn mehrere hat. Da diese offensichtlich über kein Display verfügen, dürfe auch hier wieder ein WLAN-Hotspot zum Einsatz kommen, unter dem dann die gesamte Einrichtung per App oder Browser durchgeführt wird. Der nächste fragliche Punkt ist die Stromversorgung: Zwar kann über ein Klinkenstecker auch Strom übertragen werden, allerdings nur für Kleingeräte und nicht unbedingt für eine vollwertige Streaminglösung. Möglicherweise haben es Googles Ingenieure aber geschafft, den Stromverbrauch so weit zu senken dass der Strom aus dem Stecker ausreicht – eine Akkulösung wäre ansonsten viel zu aufwendig.

Der Chromecast Audio soll, wie schon der große Bruder, auf dem Event am 29. September vorgestellt werden und ist damit das nächste Produkt auf der immer länger werdenden Liste. Über die Preisgestaltung ist derzeit noch gar nichts bekannt, doch wenn Google das Gerät für 10-20 Dollar in die Läden stellen kann, dürfte es sicherlich wieder zum Verkaufsschlager werden 😉

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: