Google Play Store 5.9: Update bringt Unterstützung für Fingerabdrucksensoren und einen neuen Uninstall Manager

play 

Seit gestern rollt Google ein Update für den Play Store aus, das die App auf die Versionsnummer 5.9 bringt und damit für den bevorstehenden Release von Android Marshmallow bereit macht. An der Oberfläche der App gibt es kaum eine Änderung, doch unter der Haube hat sich so einiges getan und es werden erste Funktionen ausgeliefert, die erst mit der nächsten Version von Android aktiv werden. Dazu gehört unter anderem die native Unterstützung für den Fingerabdrucksensor und ein Uninstall Manager.


Die einzige Änderung an der Oberfläche sieht man direkt nach dem Start des Play Stores, zumindest wenn man eine Preview-Version von Android Marshmallow installiert hat. Der Nutzer wird direkt darauf hingewiesen, dass es nun ein erweitertes Rechtesystem gibt und vielen Apps anfangs noch einmal viele Rechte eingeräumt werden müssen. Alle weiteren Änderungen befinden sich derzeit noch unter der Oberfläche und werden dann erst in der nächsten Android-Version aktiv.

play store1

Neue Berechtigungen

play store permissions
Da der Nutzer nun eine bessere und umfassendere Kontrolle über die Berechtigungen der Apps hat, macht es natürlich auch Sinn neue Arten von Berechtigungen in den Play Store zu integrieren. Diese Berechtigungen gab es in der Form zwar auch schon vorher, doch nun wurden diese noch einmal einzeln aufgeschlüsselt. Die neuen Berechtigungen erlauben es dem Nutzer die Kontrolle über folgende Eigenschaften zu entziehen oder zu gewähren: Get Package Size (?), Receive SMS, Read SMS, Read Contacts, Use Fingerprints.

Fingerabdrucksensor

fingerabdruck
Es war bereits bekannt, dass Android 6.0 Fingerabdrucksensoren nativ unterstützen wird – und beide neuen Flaggschiffe haben diesen bekanntlich auch auf der Rückseite integriert. Im Play Store ist diese Unterstützung nun ebenfalls enthalten, so dass Einkäufe nun direkt mit einem Fingerabdruck bestätigt werden können. In den enthaltenen Strings des Play Stores sieht man, dass Einkäufe damit autorisiert werden können, der Nutzer dazu mehrere Versuche hat und dass man direkt im Play Store offenbar auch die Fingerabdrücke verwalten und neue hinzufügen kann.

Uninstall Manager

play store uninstall
Eigentlich ist die Installation und Deinstallation von Apps unter Android extrem simpel gestaltet und geht mit wenigen Schritten von der Hand. Auch das Problem von Datenresten nach einer Deinstallation gibt es unter Android nicht so sehr wie auf einigen anderen Betriebssystemen, so dass es eigentlich keinen Uninstall Manager benötigt. Dennoch enthält der Play Store einen solchen, der aber erst einmal nur die Funktion einer App-Auflistung übernimmt. Dort sollen alle installierten Apps inklusive ihres belegten Speicherplatzes nach Größe sortiert angezeigt und direkt von dort gelöscht werden.

Diese Funktion soll vor allem dann zum Einsatz kommen, wenn der Nutzer eine neue App installieren möchte, aber keinen Speicherplatz mehr zur Verfügung hat. Der Assistent soll dem Nutzer dann beim Löschen von Apps behilflich sein, und in Zukunft vielleicht auch das Löschen von nicht mehr benötigten Fotos, Videos und anderen Dateien auf dem Smartphone übernehmen.

GPS-Vorschläge

play store gps
Der neue Play Store enthält auch einen Hinweis darauf, dass dem Nutzer in Zukunft „Dinge“ auf Basis des GPS-Standorts vorgeschlagen werden können. Worum es sich dabei genau handelt, und was diese Option im Play Store zu suchen hat, ist derzeit noch nicht bekannt. Möglicherweise könnten dem Nutzer in Zukunft die Installation von Apps vorgeschlagen werden, die speziell am aktuellen Standort Sinn machen. Etwa die App eines Geschäfts, eines Restaurants oder auch eines Verkehrsunternehmens.



Wer den neuen Play Store bisher noch nicht hat, aber bisher macht er eigentlich noch keinen Sinn, der kann nun entweder auf das Update warten oder sich die APK-Datei des Stores direkt bei APK Mirror herunterladen. Wie üblich ist die App von Google signiert und kann bedenkenlos heruntergeladen und installiert werden. Doch wie bereits gesagt, wird man auf einer der aktuellen Android-Versionen derzeit noch keine Änderungen sehen.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: