Google Play Music: Update bringt verbesserte Chromecast-Unterstützung & Enthält Hinweis auf Geschenk-Funktion

music 

Aktuell wird ein Update für die Google Play Music-App ausgerollt, das Probleme mit dem Streaming auf den Chromecast-Stick behebt und auch gleich einige neue nützliche Features für das Streaming mit sich bringt: So wird das Abspielen der Musik nicht mehr abgebrochen, wenn der Kontakt zum Smartphone verloren geht und zwischen zwei Songs gibt es nun keine künstliche Pause mehr. Außerdem gibt es im Quellcode einen Hinweis darauf, dass sich Musik-Abos auch bald an andere Nutzer verschenken lassen.


Mit der Play Music-App lässt sich ein Song, ein Album oder eine ganze Playlist sehr leicht via Chromecast-Stick auf einen Fernseher oder über die Cast-Technologie auch auf ein unterstütztes Radio streamen. Doch in der Vergangenheit gab es damit einige Probleme, denn immer wieder hat das Streaming abgebrochen oder ein Song ist mittendrin stehen geblieben und konnte in einigen Fällen auch erst nach einem Reset der gesamten Verbindung wieder weiter gespielt werden. Dieses Problem ist nun behoben und es wurden gleich einige neue Features hinzugefügt.

playmusic

Wenn man nun eine Playlist abspielt, wird der Übergang zwischen zwei Songs nicht mehr mit einer künstlichen Pause aufgefüllt, sondern der nächste Song folgt direkt nach dem Ende des letzten. Das zwar bisher in Play Music auch schon möglich, aber beim Streaming auf den Stick gab es damit in der Vergangenheit Probleme. Außerdem ist es nun auch möglich, dass eine Playlist weitergespielt wird ohne dass sich das Quellgerät noch im WLAN-Netzwerk befindet – so dass der Streamer bspw. auf einer Party sein Smartphone dennoch bei sich tragen und seine Playliste streamen kann. Bucht sich das Smartphone wieder in das Netzwerk ein, wird der aktuelle Status wieder automatisch synchronisiert und der ursprüngliche Caster kann wieder die Kontrolle übernehmen.

In Zukunft können Abos verschenkt werden

play music gift

Im Quelltext der aktualisierten App befindet sich ein Hinweis darauf, dass es schon sehr bald möglich sein wird, ein Abo an andere Nutzer zu verschenken. Wie das genau funktionieren soll, und ob der Gönner dann tatsächlich dauerhaft die monatlichen Kosten trägt, ist derzeit aber noch nicht bekannt. Interessant daran ist vor allem, dass es bis heute nicht möglich ist, eine App, ein Film oder eben auch ein Album über den Play Store zu verschenken – offenbar machen die Abos also den Anfang einer solchen Geschenk-Funktion.



Wer das Update noch nicht bekommen hat, kann es sich wie üblich bei APK Mirror herunterladen und direkt installieren. Die APK ist von Google signiert und kann bedenkenlos installiert werden, so dass man direkt in den Genuss der neuen Stabilität des Streamings und der „Gapless“-Funktion kommen kann. Die Funktion zum Verschenken der Abos ist aber natürlich nicht enthalten, da diese von Google erst noch serverseitig freigeschaltet werden muss – was aber sehr wahrscheinlich auch nicht mehr all zu lange dauern sollte.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: