Benachrichtigungen auf dem Smartphone: Facebook unterstützt jetzt die Push Notifications von Chrome for Android

chrome 

Unter Android hat jede installierte App die Möglichkeit, Benachrichtigungen einzublenden und den Nutzer über beliebige Dinge zu informieren. Und auch wenn sich viele Nutzer den Großteil der aktiven Zeit innerhalb von Apps aufhalten, besteht das mobile Internet natürlich nicht nur daraus, sondern auch aus mobilen Webseiten innerhalb des Browsers. Schon vor einigen Monaten hat Google daher die Push Notifications für Chrome for Android angekündigt, mit dem auch mobilen Webseiten Benachrichtigungen einblenden können – und jetzt wird diese Funktion auch von Facebook benutzt.


Die vor einiger Zeit eingeführten Push Notifications sollen eine wichtige Lücke zwischen einer mobilen Webseite und einer installierten App schließen, in dem der Browser ihnen die Möglichkeit gibt, ebenfalls Benachrichtigungen direkt im Betriebssystem einzublenden. Dazu muss der Nutzer der Webseite einmalig die Berechtigung dafür geben, und schon kann sich diese einklinken und den Nutzer auf dem laufenden halten. Bisher waren nur einige Partner wie ebay oder Pinterest mit an Bord, ab sofort wird diese Funktion nun aber auch von Facebook genutzt und dürfte dieser damit zum Durchbruch verhelfen.

facebook notification

Google und Facebook arbeiten bereits seit einigen Monaten gemeinsam an dieser neuen Funktion und haben diese nun gestern offiziell verkündet. Ab sofort können sich Nutzer der mobilen Webseite des Social Networks genau so über wichtige Ereignisse informieren lassen, wie man dies bisher auch von der App kennt. Da die mobile Webseite deutlich weniger Traffic verbraucht als die App, richtet sich die Funktion vor allem an Nutzer mit einem sehr geringen Datenvolumen oder an Entwicklungsländer mit einer sehr schlechten Internetanbindung.

Facebook-Manager Nate Schloss:

The mobile web doesn’t just mean native apps. We want to give users all the functionality that they can get in the native app on the mobile website as well. In developing countries, a lot of users access Facebook through the mobile site, not the Facebook app. We want them to keep coming back, and push notifications get them their important messages.



Auch wenn die Funktion erst jetzt angekündigt wurde, steht sie schon seit einigen Tagen zur Verfügung und konnte bereits gute Ergebnisse liefern: Laut Produktmanager Nate Schloss ist die Anzahl der Aufrufe der mobilen Webseite durch diese Benachrichtigungen schon in den ersten Tagen angestiegen. Der Nutzer hat durch diese auch den Vorteil, dass die Benachrichtigung – etwa über einen Geburtstag – ihm vielleicht schon ausreicht und er den eigentlichen Inhalt gar nicht sehen muss. Das spart sowohl Zeit als auch Traffic.

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Benachrichtigungen auf dem Smartphone: Facebook unterstützt jetzt die Push Notifications von Chrome for Android

  • Kaum jemand benutzt die mobile Facebook Seite wegen weniger Traffic. Die Webseite braucht 0,0 Berechtigungen, saugt den Akku nicht leer und legt das Gerät nicht lahm.
    Prinzipiell ist das aber zu begrüßen mit Benachrichtigungen weil Apps in meinen Augen mittelfristig eine Sackgasse sind und man mehr mit den üblichen Webtechniken machen sollte damit jeder mit jedem Gerät dasselbe Erlebnis hat.
    Gut, Chrome benutze ich auch nicht und kann nur hoffen, dass aus der Sache ein offener Standard für alle wird…

Kommentare sind geschlossen.