Android One in Europa: Die ersten Smartphones sind nun auch in Europa erhältlich

android 

Im vergangenen Jahr hatte Google das Android One-Programm angekündigt, mit dem man auch bei den Budget-Phones ganz vorne mitspielen und Smartphones zu einem extrem günstigen Preis anbieten möchte. Bisher waren diese Smartphone nur Schwellenländern vorbehalten, doch jetzt treibt Google auch die Expansion in den wohlhabenderen Ländern voran: Nachdem man im vergangenen Monat bereits das erste Smartphone in den Niederlanden kaufen konnte, hat Google nun eine offizielle Verfügbarkeit von Android One auch in Spanien und Portugal angekündigt.


Google hat mit Android One ambitionierte Ziele und möchte das eigene Betriebssystem und die eigenen Dienste so auch auf extrem günstige Smartphones bringen. Die Geräte stammen meist von Billiganbietern, die aber dennoch auf Qualität achten müssen um von Google zertifiziert zu werden. Bei Android One handelt es sich um eine abgespeckte Version des Betriebssystems, die auch mit schwachbrüstiger Hardware klar kommt und dort flüssig läuft. Daher ist das gesamte Konzept für Schwellenländer geeignet und sollte eigentlich hierzulande nie in die Geschäfte kommen.

aquaris a45

In Spanien hat Google nun die Verfügbarkeit des ersten Android One-Smartphones angekündigt, das für 169,90 Euro in den Regalen stehen wird. In Portugal verlangt man noch einmal 10 Euro mehr, es handelt sich aber um das exakt gleiche Gerät. Bei dem Smartphone handelt es sich um das Aquaris A4.5 vom Hersteller bq, das über einen Vierkern-Prozessor mit 1 Gigahertz, 16 GB internem Speicher und 1 GB Arbeitsspeicehr. Das Display hat eine Größe von 4,5 Zoll mit einer Auflösung von 540 x 960 Pixel. Das Gerät verfügt über einen doppelten SIM-Slot und einen SD-Slot.

Das Smartphone bringt natürlich auch alle weiteren Vorteile von Android One mit, die diese Smartphones noch einmal besonders begehrt machen: Sie werden mit Stock Android ausgeliefert und Google kümmert sich um das Update des Betriebssystems – so dass die Nutzer immer auf dem neuesten Stand sind. Auf den Fotos macht das Smartphone einen durchaus guten Eindruck und ich denke dass es auch hierzulande sehr gut bei den Nutzern ankommen könnte, die nicht immer unbedingt das neuste Smartphone haben müssen.



Hierzulande wird dieses Gerät wahrscheinlich nicht auf den Markt kommen, aber wenn Google Europa für Android One erst einmal für sich entdeckt hat, ist es ja nach Deutschland auch nicht mehr weit. Bisher gibt es Android One Smartphones nun in Spanien und Portugal, seit wenigen Wochen auch in den Niederlanden und auch im europäischen Teil der Türkei.

Aktuell steckt Google in den Planungen für ein Smartphone für nur 27 Euro und hat sich damit ein weiteres sehr ambitioniertes Ziel gesetzt. Denn bisher hatte Android One immer noch das Problem, dass die Smartphones für viele Menschen noch immer nicht leistbar waren.

» Aquaris A4.5

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: