Android: Google Street View ist jetzt eine eigenständige App mit vielen neuen Funktionen

streetview 

Die Google Maps und Street View gehören eigentlich untrennbar zusammen, doch jetzt werden die Straßenansichten in eine eigene App ausgegliedert: Ab sofort handelt es sich bei „Street View“ um eine eigenständige App, die direkt aus dem Android Launcher heraus aufgerufen werden kann und dem Nutzer eine völlig neue Oberfläche zur Navigation durch die 360-Grad-Fotos bietet. Mit der App lassen sich nicht nur die Ansichten und Fotos besser finden, sondern auch das Hochladen von eigenen Photosphere-Ansichten ist direkt aus der Oberfläche heraus möglich – womit Google wohl diese Datenquelle wesentlich mehr stärken will.


Im Hintergrund war Street View schon seit langer Zeit eine eigenständige APK-Datei, die aber nicht direkt aufgerufen werden konnte und nur direkt aus den Maps heraus gestartet wurde. Mit dem letzten Update wird diese App nun aber auch in den Launcher gebracht und kann ein eigenständiges Leben führen. Die Verbindung zu der Maps-App bleibt allerdings bestehen, so dass die Nutzer vorerst keinen Unterschied bemerken werden – so wie man es damals auch mit der Trennung der Drive-Apps getan hat.

google streetview app

Die neue Street View-App teilt sich in zwei große Bereich: Als erstes wird im oberen Bereich, und auch als Hintergrund, die Maps-Weltkarte angezeigt. In dieser kann der Nutzer frei navigieren und sich eine beliebig große Zone auf der Karte heraussuchen. Im unteren Bereich werden dazu passende Informationen und Bilder angezeigt. Wer also auf ganz Deutschland zoomt, bekommt auch Street View-Ansichten und Photospheres aus ganz Deutschland geliefert. Je näher hereingezoomt wird, desto präziser lassen sich dann die Ansichten für den gewünschten Ort anzeigen. Die Fotos werden in einer Art Galerie angezeigt und mit einem Klick kann diese Ansicht dann im Vollbild geöffnet werden.

Im unteren Bereich finden sich sowohl die Ansichten von Google – also die originalen Street View-Aufnahmen – als auch die von den Nutzern geschossenen und hochgeladenen Photospheres. Außerdem lässt sich aus der App heraus jederzeit ein eigenes Photosphere erstellen, wozu man bisher noch eine App wie die Google Camera benötigte. Diese Aufnahme lässt sich dann direkt hochladen und für andere Nutzer freigeben. Auf diese Weise möchte das Maps-Team wohl die Nutzer mehr anzapfen und so möglicherweise auch an Aufnahmen von Orten kommen, die die Street View-Fahrzeuge nicht erreichen können. Außerdem könnte durch eine rege Nutzung auch die Aktualität der Aufnahmen steigen.



Mit der App ist das Entdecken und Finden von Street View-Aufnahmen nun deutlich einfacher als bisher, denn in der Maps-App war diese Funktion lange Zeit sehr gut versteckt und wurde erst vor einigen Wochen wieder etwas prominenter platziert – und jetzt kennen wir auch den Grund dafür. Auf dem Desktop gibt es eine solche reine Street View-Oberfläche derzeit noch nicht, man kann mit dem Smartphone und Tablet derzeit also tatsächlich einfacher navigieren und mehr finden als im Browser.

Aktuell wird die neue Version der App über den Play Store ausgerollt, was aber noch einige Tage Zeit in Anspruch nehmen könnte. Wer nicht warten möchte, kann sich die APK schon jetzt bei APK Mirror herunterladen und wie gewohnt installieren. Die Datei ersetzt die bisherige Version von StreetView und kann bedenkenlos installiert werden.

AndroidPolice bereitet derzeit einen Teardown der App vor und sucht nach Hinweisen auf mögliche weitere neue Funktionen, denn die App ist extrem angewachsen: Während die vorherige Version noch auf schlanke 250 KB Dateigröße kam, liegt sie jetzt bei 30 MB!

» Streetview-App im Play Store

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Android: Google Street View ist jetzt eine eigenständige App mit vielen neuen Funktionen

  • Am Nexus 6 wird die App in der Liste der installierten Apps angezeigt. Ein App Icon in App Drawer fehlt. Die App kann somit nicht genutzt werden. Bis jetzt kann ich nur innerhalb von Google Maps Street View nutzen. Die ganzen Mehrwerte der App sind nicht zugänglich. Genau so verhält es sich auch auf meinem OnePlus One.

Kommentare sind geschlossen.