US-Statistik: Jedes vierte verkaufte Streaming-Gerät ist ein Chromecast-Stick

chromecast 

Das Streaming von Videoinhalten über das Internet oder das eigene Wlan-Netzwerk wird immer populärer und ist ein immer heißer umkämpfter Markt. Doch nicht nur diverse Plattformen zur Verbreitung von Videoinhalten buhlen um die Nutzerschaft, sondern auch die Hersteller für die dafür notwendige Hardware. Eine jetzt veröffentlichte Statistik zeigt nun, dass sich lediglich vier große Marken den Löwenanteil des US-Marktes untereinander aufteilen. Google ist dabei mit dem eigenen Chromecast-Stick in prominenter Gesellschaft und befindet sich auf dem zweiten Platz.


Die Marktforscher von Parks Associates haben die Verkaufszahlen aller Streaming-Geräte in den USA im Jahr 2014 ausgewertet und kommen dabei auf ein wenig überraschendes Ergebnis: Die vier Unternehmen Amazon, Apple, Google und Roku teilen ganze 86 Prozent des Marktes allein unter sich auf. Alle anderen Lösungen werden nur noch unter ferner liefen zusammengefasst. Laut der Statistik besitzen 20 Prozent aller amerikanischen Haushalte mindestens ein Streaming-Gerät, 8 Prozent besitzen einen Streaming-Stick für den Fernseher und immerhin schon zwei Prozent besitzen beide Lösungen.

Google Chromecast

Die Statistik listet die Marktanteile nach Hersteller auf und nicht nach Streaming-Gerät, so dass einige Hersteller doppelt vertreten sind und damit kein direkter Vergleich der Verkaufszahlen mit dem Chromecast möglich sind. Was aus der Statistik, und dem dazu veröffentlichten Bericht, ebenfalls nicht hervor geht ist, ob auch der Nexus Player von Google mit in die Statistik einfließt – denn dieser wird mit keinem Wort erwähnt. Laut eigenen Aussagen hat Google bisher 17 Millionen Chromecast-Sticks verkauft, und konnte sich damit nun auf den zweiten Platz der jetzt veröffentlichten Statistik setzen.

Die Platzierungen:
1. Roku (34%)
2. Google (23%)
3. Amazon Fire TV & Fire Stick (kA)
4. Apple TV (kA)

streaming statistik

Bei der Nutzung der Sticks sieht es ähnlich aus, wobei es aber einen Platztausch am Ende der Liste gibt:

1. Roku (37%)
2. Google (19%)
3. Apple (17%)
4. Amazon (14%)



Google punktet mit seinem Stick vor allem über den Preis und natürlich die gute Anbindung an die eigene Infrastruktur. So lassen sich nicht nur Filme aus dem Play Store streamen, sondern mittlerweile auch aus mehr als 20.000 anderen Apps und Spielen. Auch das Streaming von Browser-Tabs oder dem ganzen Desktop bzw. dem Android Homescreen ist mittlerweile in wenigen Schritten möglich. In den letzten Jahren hat Google den „alten“ Stick auch noch ordentlich um erweiterte Funktionen aufgebohrt, dennoch reißen die Berichte über einen „Chromecast 2“ natürlich nicht ab. Doch bisher gab es noch keine konkreten Hinweise auf einen Nachfolger des populären Sticks.

Im Mai diesen Jahres hatte Google bekannt gegeben, dass man bereits mehr als 1,5 Milliarden Streams über den Chromecast registriert hat. Da alle anderen Anbieter keine eigenen Zahlen nennen, lassen sich diese aber nicht in Relation setzen. In der Kombination der Verkaufs- und Nutzungszahlen sieht der Chromecast allerdings gegenüber dem Roku nicht wirklich gut aus. Dennoch hat sich Google sowohl als Inhaltsanbieter mit YouTube & Google Play als auch als Hardwarelieferant mit dem eigenen Stick sehr gut platziert.

» Der volle Bericht bei Parks Associates

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: