Alphabet: BMW besitzt die Markenrechte; Microsoft trollt mit abc.wtf & China sperrt die Domain

alphabet 

Gestern Abend hat uns Google mit der Ankündigung überrascht, dass das Unternehmen in Zukunft Zur Alphabet-Holding gehören wird und sich damit auch einiges an der Struktur des Unternehmens ändern wird – unter anderem auch der Wechsel des CEOs. Zwar sollte man meinen dass ein Unternehmen wie Google vorher die Markenrecht abklärt, aber offenbar hat man dies nicht getan – denn der Markeninhaber BMW, der auch die Domain alphabet.com besitzt, zeigte sich ebenso überrascht von der Ankündigung. Außerdem mischt sich auch Microsoft ein und trollt mit der eigenwilligen Domain von Alphabet.


Alphabet ist eine Marke von BMW
So merkwürdig der Name „Alphabet“ auch sein mag, genau so verbreitet ist dieses Wort natürlich. Denn unter anderem hat sich auch ein Tochterunternehmen von BMW danach benannt und betreibt unter der Bezeichnung ein Angebote für Fuhrparkmanagement und Mietwagenverleih. Zusätzlich gehört dem Unternehmen auch die URL alphabet.com – die seit gestern Abend nahezu durchgängig nicht erreichbar ist und die Server in die Knie getrieben hat. Auch eine BMW-Sprecherin bestätigte, dass die Zugriffe seit gestern Abend explodiert sind – man aber nicht von Google vorgewarnt worden ist.

www.alphabet.com/de-de

Bisher hat Google auch noch keine Anstalten gemacht, die Domain zu übernehmen bzw. hat BMW auch kein Angebot dafür unterbreitet. Da BMW die Domain und die Marke aber aktiv nutzt, dürfte es für Google schwer werden diese Domain zu bekommen. Eher könnte es nun in die andere Richtung zu Problemen führen, denn BMW hat angekündigt dass man eine mögliche Markenrechtsverletzung prüft. Da sich beide Unternehmen aber vorerst nicht im Bereich Automobile in die Quere kommen dürften – denn das Self Driving Car wird ja immer noch unter „Google X“ geführt – sieht eine BMW-Sprecherin darin vorerst kein Problem. Doch erfreut sein dürfte BMW über das neue Google-Unternehmen wohl kaum.

Microsoft trollt mit abc.wtf
Alphabet hat nicht nur einen merkwürdigen Namen, sondern noch eine sehr viel merkwürdigere Domain: Die Holding ist unter der Adresse abc.xyz zu erreichen – was zwar den Firmennamen sehr gut wiederspiegelt, aber eben doch auch sehr kurios erscheint. Microsoft hat dies zum Anlass genommen, sich ähnliche Domains zu registrieren und zur Suchmaschine Bing weiterleiten zu lassen. Unter anderem leitet abc.wtf und auch abc.fail auf die Suchmaschine von Microsoft weiter – und möglicherweise mittlerweile auch noch einige andere.

abc.wtf whois



Während man anfangs noch davon ausgegangen ist dass es sich dabei um Spaßvögel handelt, ist mittlerweile bekannt dass die Trolle tatsächlich bei Microsoft sitzen: Ein Blick in die Who Is-Tabelle beweist, dass die URL gestern von Microsoft gekauft worden ist – also eindeutig eine Reaktion auf die neue Google-Mutter. abc.fail hingegen wurde kurz danach von United Internet registriert, kann aber derzeit niemandem zugeordnet werden.

China sperrt abc.xyz
Auch die Chinesen haben sehr schnell auf die neue Domain reagiert und haben diese umgehend auf ihre riesige Blacklist gesetzt. Die Website ist also aus China nicht mehr erreichbar, und das obwohl sie eigentlich derzeit noch gar keinen Inhalt enthält der gesperrt werden müsste.

[Spiegel Online & Giga & futurezone]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Alphabet: BMW besitzt die Markenrechte; Microsoft trollt mit abc.wtf & China sperrt die Domain

  • > Ein Blick in die Who Is-Tabelle beweist, dass die URL gestern von Microsoft gekauft worden ist

    Das einzige, was ich hinter dem Link sehe ist, dass diese Domain auf eine IP-Adresse aus dem AS8075, welches Microsoft gehört zeigt. Wenn wir die IP-Adresse „204.79.197.200“ im Browser aufrufen landen wir auf … oh Wunder: Bing!

    Der Besitzer der Domain ist für mich so nicht ersichtlich, er verwendet offensichtlich einen „Whois-Schutz“.

  • abc.fail ist aber offensichtlich nicht von Microsoft. Warum sollten die eine solche Domain bei united-domains registrieren? Das kann jeder Hinz und Kunz registrieren und auf Bing umleiten.

    Achja: Die Suchmaschine von Microsoft heißt „Bing“.

  • Was soll an dem Namen „Alphabet“ eigentlich merkwürdig sein? Das ist ein sehr normales Wort und so originell wie VolksWagen. „Google“ war merkwürdig – also vom Namen her des Merkens würdig. (Sogar die biederen Bayerischen Motoren Werke nutzen demnach also schon den Namen „Alphabet“, der ist also nicht mal neu und niemand fand dort den Namen als Firmenname bisher merkwürdig.)

  • Also mein Vertrauen in Google wurde durch diese Aktion auch nicht gerade gestärkt – agieren die auch anderswo so Hals über Kopf? Dort liegen meine Daten!
    Der Server alphabet.com von BMW ist immer noch nicht erreichbar – da würde ich Schadensersatzforderungen in Erwägung ziehen – die können zurzeit ihr Geschäft doch gar nicht betreiben!

  • @cunst Nichts, aber auch gar nichts, deutet darauf hin, dass hier „Hals über Kopf“ agiert wurde. Die Firmierung der neuen Holdinggesellschaft verletzt keine Markenrechte von BMW. Schadensersatzansprüche sind daher auch nicht denkbar.

Kommentare sind geschlossen.