Alphabet: Alle Details zu Googles neuem Mutter-Unternehmen; Larry Page & Sergey Brin verlassen Google

alphabet 

Gestern Abend hat Larry Page mit seinem Blogpost eine wahre Bombe platzen lassen, die wohl niemand in der Form erwartet hätte: Er und Sergey Bring gründen das neue Unternehmen Alphabet und Google wird eine Tochterfirma davon, genau so wie einige weitere Unternehmen Abteilungen die bisher unter dem Google-Dach liefen. Was anfangs von sehr vielen Nutzer für einen deutlich verspäteten Aprilscherz gehalten worden ist, macht aber tatsächlich Sinn und könnte das Unternehmen Google in Zukunft deutlich nach vorne bringen.


Schon seit Jahren ist Google nicht nur für seine umfangreichen Webdienste bekannt, sondern vor allem auch für die Moonshot-Projekte, die oftmals unter Google X starten und sich sehr ehrgeizige Ziele gesetzt haben. Doch diese Projekte sind zunehmend immer weiter von Googles Kerngeschäft entfernt, und so läuft das Unternehmen Gefahr, sich irgendwann zu verzetteln und zu viele Ressourcen in solche Projekte zu bündeln. Daher ist es natürlich nur konsequent, dass solche Projekte nun in ein anderes Unternehmen bzw. eine Holding ausgelagert werden. Google wird ein großer Teil des neuen Unternehmens sein, und so auf absehbare Zeit auch weiterhin die Cash-Cow der Holding sein.

g is for google

Als CEO von Alphabet fungiert der derzeitige Google-CEO und -Gründer Larry Page – von seinem Posten als CEO bei Google wird er zurück treten und diesen Platz an Sundar Pichai abgeben. Google-Gründer Sergey Brin, der derzeit vor allem an den Moonshot-Projekten arbeitet, wird als Präsident von Alphabet eingesetzt – auch er wird sich von Google zurück ziehen. Die neue Finanzchefin wird Ruth Porat, die ihren Posten bei Google aber auch weiterhin halten wird. Unter dem Dach von Alphabet dürften sich in Zukunft noch viele weitere Unternehmen sammeln, bisher hat man aber auch schon ein ordentliches Portfolio.

Folgende Unternehmen gehören in Zukunft zu Alphabet:

Das Kerngeschäft von „Google“ bleibt also bei dem Unternehmen Google, die risikoreichen Bereiche wie Ventures, Capital, X aber auch Life Science werden abgespalten und unter dem Dach von Alphabet fortgeführt. Interessant ist vor allem, dass auch Fiber und Nest von Google abgespalten werden, da beide Bereiche in Zukunft zu einem Kerngeschäft werden könnten. Indirekt dürfte Google die ganzen Projekte weiter finanzieren, da der Reingewinn natürlich auch in die Holding geht – doch in Zukunft dürfte man wohl das Ziel haben dass sich die ganzen Projekte weiter tragen. Auf unvorhersehbare Zeit dürfte Google aber wohl die Cash-Cow der Holding bleiben



Larry Page & Sergey Brin verlassen Google

Natürlich musste eines Tages der Tag kommen dass die beiden Google-Gründer „ihr“ Unternehmen verlassen, doch dass dieser so schnell kommt hätte wohl niemand gedacht. Indirekt stehen sie natürlich über ihre Holding weiterhin in engem Kontakt zum Unternehmen, doch in das Tagesgeschäft ihrer bisherigen Bereiche sind sie nun nicht mehr eingebunden. Beide hatten schon seit längerer Zeit nur noch wenig Interesse an Google als Unternehmen selbst gezeigt und wollten sich vor allem den Moonshot-Projekten widmen. Brin tut dies schon seit langem in der X-Abteilung und auch Page hatte viele Kompetenzen abgegeben um sich auf Calico & Co. konzentrieren zu können.

Da beide schon seit längerer Zeit nicht mehr ganz so aktiv im eigentlichen Kerngeschäft gewesen sind, muss man sich vorerst keine Sorgen machen dass es einen Philosophie-Wechsel im Unternehmen geben wird. Natürlich ändern sich Unternehmen sehr oft, wenn die Gründer es verlassen, aber Sundar Pichai als neuer CEO hat so ziemlich die gleichen Vorstellungen für das Unternehmen und dürfte es weiter vorantreiben – ohne die eigene Seele zu verkaufen.

Fun Facts

Gerade von zwei der größten Internetpioniere sollte man erwarten, dass sie sich einen Namen ausgesucht haben der im Web noch frei ist – doch das ist bei Alphabet derzeit nicht der Fall: Weder alphabet.com noch der twitter-Account @alphabet gehören dem Unternehmen.

In der Website von Alphabet ist ein versteckter Link zur HBO-Serie hooli.xyz.

Aktie springt nach oben

Auch die Anleger haben Googles/Alphabets Pläne sehr positiv aufgenommen und die Aktie macht einen Sprung um ganze 6% nach Oben – wir dürfen gespannt sein wie sich das im Laufe der nächsten Tage, wenn dann weitere Informationen bekannt werden, entwickeln wird. Wann genau die Aufspaltung von Google bzw. die Reorganisation durchgeführt wird ist derzeit noch unklar. Da Page aber davon spricht dass sich die neue Struktur auf die Q4-Zahlen auswirken wird, kann man davon ausgehen dass die Umstrukturierung im 3. Quartal stattfinden wird.

» Alphabet-Website



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Alphabet: Alle Details zu Googles neuem Mutter-Unternehmen; Larry Page & Sergey Brin verlassen Google

Kommentare sind geschlossen.