RIP: Google+ Photos wird ab dem 1. August eingestellt

photos 

Nach langen Spekulationen wurde Ende Mai Google Photos vorgestellt, ein dritter Anlauf bei dem endlich alles richtig gemacht werden sollte. Von Anfang an war klar, dass die Photos den Vorgänger Google+ Photos ersetzen werden, doch stattdessen gab es nun für zwei Monate eine fast schon merkwürdige Koexistenz von beiden Angeboten. Doch schon in wenigen Tagen ist damit Schluss, denn ab dem 1. August zieht Google langsam aber sicher den Stecker und wird die alte Fotoverwaltung schrittweise einstellen.


Insgesamt befindet sich Google nun schon beim dritten Anlauf für eine Online-Fotoverwaltung und bisher sind alle Vorgänger weiterhin Online. Sowohl Google+ Photos war nach dem Start von Photos weiter zugänglich als auch die längst vergessenen Picasa Web Albums. Letztere haben sogar vor einigen Wochen erst wieder Lebenszeichen von sich gegeben und sind eindeutig nicht von der Einstellung betroffen. Alle drei greifen auf die gleiche Datenbank zu, auch wenn sie teilweise völlig unterschiedliche Features und Oberflächen bieten.

Google Plus Photos

Google+ Produktmanager Bradley Horowitz hat in einem Interview klar gestellt, dass sich die Strategie und die Zielsetzung von Google geändert hat und man nicht mehr auf Teufel komm raus alle Angebote dort integrieren, sondern sich auf die Kernfunktionen konzentrieren möchte. Eine so umfangreiche Fotoverwaltung wie Google+ Photos lässt sich dabei natürlich nicht wirklich gut mitschleppen und ist eher ein Klotz am Bein als eine Bereicherung. Darum ist es nun keine große Überraschung, dass dieses Angebot schon in wenigen Tagen eingestellt wird.

Der Zeitplan sieht nun vor, dass die Android-App ab dem 1. August nicht mehr funktionieren wird, in wenigen Tagen gefolgt von der iOS-App und noch einige Tage später gehen auch im Web endgültig die Lichter aus. Noch immer gibt es zwar eine Reihe von Funktionen die noch nicht von Google+ Photos übernommen worden sind, aber in den nächsten Wochen dürfte es sicherlich (endlich) die ersten Updates geben. Vor allem angesichts des doch großen Funktionsumfangs der Picasa Web Albums, die es zu großen Teilen niemals in die Nachfolger geschafft haben, hat die Software sicherlich noch einiges an Potenzial.



Es ist nun nicht unbedingt schade um Google+ Photos, auch wenn es viele Dinge eingeführt hat die heute fast schon selbstverständlich sind: Auto Upload, Auto Awesome oder auch die intelligente Suche in den Bildern. Auch der unbegrenzte Speicherplatz für Fotos, zumindest bis zu einer bestimmten Auflösung, wurde bei Google erstmals mit der Photos-App innerhalb des Social Networks eingeführt.

Google rät den Nutzern, spätestens jetzt die Google Photos-App herunterzuladen um einen reibungslosen Übergang auf dem Smartphone zu ermöglichen. Gleichzeitig weist man aber auch darauf hin, dass der automatische Upload auch dann weiter geht wenn man die neue Photos-App nicht installiert – ein Detail, dass in den vergangenen Tagen ans Licht gekommen ist und für einigen Ärger gesorgt hat.

» Ankündigung bei Google+



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “RIP: Google+ Photos wird ab dem 1. August eingestellt

  • Mal so nebenbei, ich hoffe, das neue Design ist nicht wirklich euer Ernst? Hier fehlt ja alles, Darstellungsfehler überall, Suchfunktion fehlt, ein Logo fehlt, Struktur fehlt… das alte Design war definitiv besser…

    Zum Thema: Schade, dass Google Google+ so dermaßen zerlegt. Ich frag mich, wann sie endgültig den Stecker ziehen.

      • Wird dann neben dem Design auch mal so essentielle Features, wie verschieben von Fotos zwischen Alben, ermöglicht?

  • Es fehlen noch weitere essentielle Funktionen: Bearbeiten von Datumsangaben oder das korrigieren der automatisch vergebenen Tags.

Kommentare sind geschlossen.