Leak: Screenshots zeigen Microsoft Sprachassistentin Cortana für Android

microsoft 

Vor etwa zwei Monaten hatte Microsoft offiziell angekündigt, dass die sich in Entwicklung befindliche Sprachassistentin Cortana auch für Android erscheinen wird – hat dabei aber keinen genauen Zeitplan für einen Release genannt. Jetzt wurde eine funktionsfähige Beta-Version der App und eine ganze Reihe von Screenshots geleakt, auf denen sehr gut zu erkennen ist wie das Tool in Zukunft aussehen wird. Dabei hält sich Microsoft zu großen Teilen an die bereits bekannte Cortana-Optik von Windows Phone.


Eigentlich hatte Microsoft verkündet, dass man sich nun erst einmal intensiv um die Entwicklung von Cortana für die kommende Windows-Version kümmern wird, und erst dann die Weiterentwicklung der geplanten Android- und iOS-Versio in Angriff nehmen wird – aber das war wohl nur die halbe Wahrheit. Tatsächlich ging die Entwicklung (natürlich) weiter und so ist nun eine funktionsfähige Version der App ins Netz gelangt, die eigentlich erst in einigen Wochen im Rahmen eines Beta-Programms veröffentlicht werden sollte.

cortana1

Auch in der Android-Oberfläche besteht die App erst einmal aus einem schwarzen Hintergrund mit einem blauen Kreis, der die Assistentin darstellen soll. Diese hört direkt auf die Sprachbefehle des Nutzers und kann sowohl Fragen beantworten als auch bestimmte Aktionen durchführen, wie etwa das verfassen von Notizen oder das Starten von anderen Apps. Die angeforderten Informationen werden dann direkt in die Oberfläche geschoben und über den schwarzen Bildschirm geleakt. Farbenfroh ist das ganze, zumindest auf den Screenshots, allerdings nicht.

cortana2

Microsoft scheint sich wohl sehr bewusst auch nicht an Googles Material Design zu halten, da man natürlich selbst eine eigene Identität schaffen möchte und die App auf jedem Betriebssystem gleich aussehen soll. Nach dem Leak hat Microsoft nun verkündet, dass man in wenigen Wochen das Beta-Programm starten und die App mit einer limitierten Anzahl von Nutzern testen möchte. Dieser Start könnte genau mit dem offiziellen Release von Windows 10 zusammen fallen, so dass Microsoft möglicherweise aus allen Rohren feuern und doch auf mehreren Plattformen gleichzeitig mit der Sprachassistentin starten könnte.



Cortana ist insbesondere eine vermutlich in Zukunft sehr starke Konkurrenz zu Google Now und der gesamten Google-App unter Android. Bisher konnte es sich Google sehr bequem machen und musste weder eine Konkurrenz von Microsoft noch von Apple (Siri) auf der eigenen Plattform befürchten. Doch Microsoft bietet mit Cortana nun bald eine Assistentin an, die sowohl auf Android als auch auf iOS und der Windows-Plattform zur Verfügung steht – und damit auch direkt in den Desktop der Nutzer integriert wird. Aber da Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt, kann es den Nutzern mit Microsofts neuer Strategie natürlich nur Recht sein 😉

[The Verge]



Teile diesen Artikel: