Historische Momente & Aktuelle Ereignisse: Nachrichtenagentur AP stellt ihr gesamtes Archiv auf YouTube Online

youtube 

Zuletzt haben vor allem die YouTube-Stars Googles Videoplattform dominiert und sind Hauptverantwortlich dafür, dass sich die Nutzer immer länger in dem Portal aufhalten. Doch natürlich wachsen auch alle weiteren Themenbereiche täglich um tausende Videos und es gibt mittlerweile kaum noch etwas, dass es nicht mehr gibt. Jetzt hat die Nachrichtenagentur AP (Associated Press) angekündigt, dass man sein gesamtes Archiv auf YouTube zugänglich machen wird. Die Videos reichen dabei bis in das Jahr 1895 zurück.


Es gibt schon heute sehr viele historische Videos und Aufnahmen auf YouTube, aber die jetzige Ankündigung von AP bringt noch einmal einen deutlichen Schwung an neuen Aufnahmen und professionellen Berichten mit sich: Insgesamt hat man 1,7 Millionen Videos die innerhalb der nächsten Wochen und Monate auf den beiden Kanälen AP und auch British Movietone hochgeladen werden. Letzteres hält Aufnahme von 1895 bis 1986 bereit, die Aufnahmen von AP datieren ebenfalls von 1895 bis Heute.

AP hat angekündigt, dass man nicht nur sein komplettes Archiv auf YouTube Online stellen und kostenlos zugänglich machen wird, sondern dass man auch täglich dutzende neue Videos hochladen möchte. Das bedeutet, dass auch aktuelle Ereignisse stets mit Videoaufnahmen und Videoberichten auf YouTube zu finden sein werden – was mindestens genau so wichtig für die Plattform ist wie die historischen Videos. Obiges Video zeigt sehr gut wie groß die Spannbreite der Videos ist und dass kaum ein historischer Moment fehlt.

Derzeit ist das Team noch beim Hochladen der Videos, so dass auch stundenweise neue historische Videos in dem Kanal auftauchen – es dürfte wohl noch Wochen oder Monate dauern bis man diesen Prozess abgeschlossen hat. Leider sind die Videos in den meisten Fällen kaum mit Beschreibungen oder Datumsangaben versehen – der Titel muss in dem Fall ausreichen. AP dürfte sich von der Veröffentlichung des Archivs wohl einerseits eine größere Reichweite und andererseits auch Zusatzeinnahmen versprechen – denn alle Videos sind mit Werbung versehen.



Zu beachten ist allerdings auch, dass die Videos mit der Standard YouTube-Lizenz hochgeladen worden sind und damit nicht in anderen Publikationen genutzt werden dürfen. Natürlich ist dennoch das Einbetten und Teilen der Videos erlaubt und auch erwünscht – um die eigene Reichweite noch weiter zu erhöhen. Derzeit hat der Kanal nur etwa 20.000 Abonnenten und Videoabrufe im dreistelligen Bereich – doch da diese Videos natürlich niemals an Aktualität und Wert verlieren, dürfte man sich hier tatsächlich eine solide Basis schaffen. Bleibt zu hoffen dass auch andere Agenturen ihre Archive öffnen werden und diverse Perlen endlich auch für alle Nutzer Gratis zugänglich machen.

» YouTube: AP
» YouTube: British Movietone

[heise]



Teile diesen Artikel: