Großverdiener: YouTube-Star PewDiePie verdiente im Jahr 2014 mehr als 6,7 Millionen Euro

youtube 

Dass die großen YouTube-Stars sehr sehr gut von ihren Werbeeinnahmen leben können ist bereits seit langer Zeit bekannt, aber welche Dimensionen dies bei einigen mittlerweile angenommen hat ist doch immer wieder erstaunlich: Der bekannte Let’s Player PewDiePie hat nach eigenen Angaben allein im vergangenen Jahr 2014 einen Umsatz von 6,73 Millionen Euro eingefahren. Damit dürfte er so manchen Hollywoodstar überholt haben, und liegt auch mit einer Fanbase von fast 38 Millionen Abonnenten an der Spitze der Rangliste.


PewDiePie ist mittlerweile auch unter seinem echten Namen Felix Kjellberg bekannt und ist der größte Star unter den YouTubern: Mit derzeit genau 37,7 Millionen Abonnenten liegt er mit großem Abstand auf Platz 1 der Rangliste – kein anderer YouTuber kann oder konnte bisher so viele Fans aufweisen. Der 25-jährige verdient sein Geld vor allem durch Videos in denen er einfach nur Videospiele spielt und sich dabei selbst kommentiert. Genau für Stars wie ihn hat YouTube mittlerweile auch die YouTube Gaming-Plattform angekündigt.

Seine Videos wurden auf YouTube mittlerweile mehr als 9,4 Milliarden mal angeklickt und die Wachstumskurve zeigt immer noch weiter steil nach oben: Allein innerhalb der letzten 7 Monate konnte er mehr als 5 Millionen neue Subscriber dazu gewinnen, und die jetzigen Medienberichte dürften ebenfalls einen neuen Schub geben. Rechnet man den Umsatz auf die einzelnen Abonnenten um, so hat er im vergangenen Jahr etwa 20 Cent pro Kopf verdient – was verglichen mit einigen anderen Plattformen ein sehr guter Wert ist.

Seine Einnahmen, zumindest die 6,73 Millionen Euro, stammen zu 100% aus den Werbeerlösen von YouTube, und damit nur aus den Werbebannern innerhalb eines Videos, neben dem Video oder aus den Sequenzen vor einem Video. Im Jahr 2012 hat PewDiePiw 770.000 Euro verdient, im darauffolgenden Jahr waren es schon 3,16 Millionen Euro – und im letzten Jahr wurde die Summe verdoppelt. Diese vergleichsweise gigantischen Einnahmen wecken natürlich Neider, so dass sich Kjellberg gezwungen sah, obiges Video Online zu stellen in denen er auf seine Umsätze und die Vorwürfe, dass er durch ein bißchen Videospielen zum Multimillionär geworden ist und sonst nichts anderes tut, eingeht. Sehenswert.



YouTube selbst geht das ganze aber noch nicht weit genug, und man versucht seit einiger Zeit sich neue Umsatzquellen zu erschließen und die Einnahmen weiter zu steigern – und das dürfte letztendlich auch PewDiePie weiterhin zu gute kommen. YouTube selbst gibt an, dass man im vergangenen Jahr einen Umsatz von 4 Milliarden Dollar erwirtschaftet hat, wobei aber so gut wie nichts am Ende in das Sparschwein gewandert ist, da man den Großteil des Umsatzes an die Partner auszahlt und der Rest für den Betrieb der Plattform drauf ging. Durch neue Werbeformate will man nun endlich die Kurve bekommen und endlich auch selbst etwas von den Einnahmen in der eigenen Tasche behalten.

[The Verge]



Teile diesen Artikel: