Google macht Beta Testing im Play Store einfacher

android 

Nicht jeder App-Entwickler will neue Features sofort auf alle Nutzer loslassen und einigen Nutzern auch bei der Entwicklung schon einmal einen Einblick in die Weiterentwicklung geben. Daher kann man sogenannte Betas im Play Store veröffentlichen. Jetzt macht Google die Sache noch einfacher.

Neben der bisher geschlossenen Beta über Google Groups oder Google+Communities kann man jetzt auch geschlossene Beta-Tests mit Nutzern machen, die man vorher per Mail einlädt. Per Opt-In nehmen diese dann an der Beta teil.

Über Open Beta kann man Nutzer über einen öffentlichen Link einladen. Diese müssen dann nur noch an einer Stelle bestätigen und nicht mehr erst Google Groups oder Google+Communities beitreten.

Bei einer offenen Beta kann man auch limitieren wie viele Nutzer an diesem Test teilnehmen können.

Bevor Google die Möglichkeit eines Beta-Tests geschaffen hat, haben viele Entwickler entweder eine zweite App veröffentlicht oder man musste das APK von einer Webseite laden. Dies ist aus meiner Sicht immer recht unschön gewesen, da man Apps von außerhalb des Play Stores nicht direkt installieren kann, wenn die entsprechenden Optionen noch auf Standard stehen.

Eine zweite App hat wiederum dann unabhängige Datensätze, so dass man seine Einstellungen wieder selbst vornehmen musste. Beim Beta-Testing über den Play Store hingegen wird die „stabile Version“ einfach überschrieben und in der Regel bleiben die Einstellungen und anderen Daten erhalten.

[via]

Teile diesen Artikel: