Billionaires Club: Google Chrome ist die zwölfte Android-App mit mehr als 1 Milliarde Installationen

chrome 

Noch vor wenigen Wochen war es ein wahres Highlight wenn eine App im Play Store auf eine Installationsbasis von 1 Milliarde Geräten kommt, doch mittlerweile purzelt diese Rekord fast wöchentlich – und so hat sich gestern erneut eine Google App diese Krone aufsetzen können: Der Chrome-Browser für Android ist nun ebenfalls in den Billionaires Club aufgenommen und ist damit die 12. App die dieses Ziel erreicht hat – und viele weitere stehen schon vor der Tür.


Anfang Juni haben der Facebook Messenger und Play Books die Milliardenmarke durchbrochen und teilen sich damit die Plätze Neun und Zehn der Apps, die bisher auf eine solch große Installationsbasis kommen. Nur zwei Wochen später konnte Googles Messenger Hangouts ebenfalls diese Marke durchbrechen und war damit die elfte App der das gelungen ist. Und es ist jetzt keine große Überraschung, dass auch die zwölfte App ebenfalls aus dem Hause Google stammt.

chrome 1 billion

Der Chrome Browser für Android wurde erst Anfang 2012 angekündigt und stand in der ersten Zeit nur einer kleinen Gruppe von Nutzern zur Verfügung, da es damals die Version Ice Cream Sandwich voraussetzte, die noch längst nicht bei allen Nutzern angekommen war. Außerdem muss man beachten, dass der Chrome-Browser nicht auf allen Smartphones zu den vorinstallierten Produkten gehört und viele immer noch mit dem Stock Android-Browser ausgeliefert werden. Von daher ist der Erfolg von Chrome schon sehr beachtlich, da man diese hohe Zahl der Installationen zum großen Teil aus eigener Kraft und auch in einem relativ kurzen Zeitraum geschafft hat.

Und damit besteht die Liste auch weiterhin nur aus Apps aus dem Google- und Facebook-Universum, und wir dürfen gespannt sein wie lange das noch so bleibt. Als nächste Kandidaten stehen derzeit Street View und Play Music vor der Tür und auch einige weitere Google-Apps kratzen an der Marke. Möglicherweise könnte Skype oder der Samsung Push Service die erste App werden, die nicht aus dem Hause der beiden Web-Giganten stammt. Auch Instagram soll bereits an der Marke kratzen, stammt aber bekanntlich wieder aus dem Hause Facebook.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: