Google Photos: Android-App bietet bei vollem Smartphone-Speicher automatische Löschung von Fotos an

photos 

Wenn auf dem Smartphone etwas kostbar ist, dann ist es Speicherplatz. Dieser steht zwar mittlerweile ebenfalls in großer Menge zur Verfügung, aber auch die von uns allen erzeugte Datenmenge steigt stetig an und irgendwann ist auch der größte interne Speicher zum bersten voll. Die neue Google Photos-App will dem Nutzer nun dabei helfen Speicher auf dem Smartphone freizugeben. Dazu gibt es nun einen neuen Assistenten, der automatisch aktiv wird wenn der Speicher eng wird und kann Fotos vollautomatisch löschen.


Eines der Kernpunkte von Google Photos, und auch schon der Vorgänger-App Google+ Photos, ist das Auto Backup. Damit werden alle Fotos und Videos automatisch auf Googles Server geladen und sind dort für die Ewigkeit gesichert, und das nun mittlerweile auch in bis zu 16 Megapixel und Videos bis zu 1080p. Natürlich ist es dann nicht mehr unbedingt nötig dass man all die Medien auch noch in der Hosentasche spazieren trägt, also bietet man dem Nutzer nun eine automatisierte Löschhilfe.

auto backup 1

Wird der Speicher eng, öffnet sich die Photos-App mit einem Assistenten, der dem Nutzer bei der Freigabe von Speicher helfen möchte. Dabei kommen potenziell alle Fotos und Videos die älter als 30 Tage sind, und bereits auf dem Server gesichert wurden, auf den Prüfstand. Leider gibt es hier keine Übersicht über die Fotos die von dieser Maßnahme betroffen wären, Photos bietet lediglich die Möglichkeit an alle Inhalte zu löschen. Der Nutzer wird nur darüber informiert wie viel MB nach der Löschaktion freigegeben worden sind.

auto backup 2

Da immer mehr Smartphone-Produzenten (leider) auf den Zug aufspringen dass keine Speicherkarten mehr eingeschoben werden können, wird sich dieses Problem in der Zukunft noch sehr viel weiter verbreiten. Die Datenmenge wächst immer schneller und weiter, der verfügbare interne Speicherplatz hingegen stagniert bei 64 GB oder höchstens mal 128 GB. Natürlich ist auch das Löschen von App-Caches stets eine gute Maßnahme und kann teilweise mehrere GB bringen, aber ist eben nur sehr temporär. Das Löschen von Fotos und Videos dagegen, die bei den meisten Nutzern wohl den meisten Platz einnehmen dürften, ist deutlich wirkungsvoller.



Einen solchen Assistenten könnte Google nun natürlich auch in viele andere Apps integrieren. Das Drive etwa könnte alle weiteren Dateien aufnehmen und die Löschung anbieten wenn es lokale Kopien entdeckt. Auch der Play Store kann das Löschen von Einstellungen und App-Daten anbieten, da diese nun ebenfalls auf Googles Servern gesichert werden. Damit treibt man den Nutzer natürlich noch weiter in die Cloud – und genau das ist Googles erklärtes Ziel.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Photos: Android-App bietet bei vollem Smartphone-Speicher automatische Löschung von Fotos an

  • Was ist eigentlich mit der automatischen Bildoptimierung geworden? Könnt ihr dazu bitte mal einen Artikel verfassen?
    Wieso werden seit einigen Tagen die vom Smartphone aufgenommenen Fotos nicht mehr optimiert? Diese Funktion war der Hauptgrund warum ich Google+ Fotos verwendet habe. Und nun gibt es nur noch diese unnützen GIF-Animationen, die keiner benötigt…..

  • Das würde mich auch mal interessieren. In der Google+ App ist die Funktion drin, aber bei Google Photos macht der Assistent bisher nur „langweiliges“.

Kommentare sind geschlossen.