Bericht: Smartphone-Pionier BlackBerry soll neues Gerät mit Android-Betriebssystem planen

android 

Glaubt man den derzeit im Umlauf befindlichen Gerüchten, die gleich aus mehreren Quellen aus dem Unternehmen stammen sollen, steht der einstige Smartphone-Pionier BlackBerry kurz davor ein Smartphone mit Android-Betriebssystem anzukündigen. Zwar soll es sich nicht um einen kompletten Richtungswechsel in punkto Betriebssystem handeln, aber BlackBerry dürfte mit diesem Schritt die Möglichkeiten ausloten, die man auf dem hart umkämpften Android-Markt noch hat.


Vor etwa 8 Jahren war BlackBerry noch praktisch unschlagbare Smartphone-Pionier und war der Inbegriff dieser Geräteklasse. Aber schon kurz nach der Vorstellung des iPhones – und in der Folge der Überflutung des Marktes mit Android-Smartphones – wollten die Nutzer modernere Geräte. Und sie wollten vor allem keine Tastatur sehen. BlackBerry hat innerhalb von wenigen Jahren praktisch den gesamten Kundenstamm verloren und musste in den vergangenen Jahren auch viele Business-Kunden vor allem an Apple abgeben.

BlackBerry

Mehrere „mit der Angelegenheit vertraute Personen“ haben gegenüber Reuters bestätigt, dass BlackBerry schon bald einen Abstecher auf den Android-Markt wagen wird. Dabei soll es sich vorerst nur um ein Smartphone handeln, das sowohl über einen großen Touchscreen als auch über eine ausklappbare Tastatur verfügen soll. Mit dieser Geräteklasse würde man dann sowohl die Android-Zielgruppe als auch die BlackBerry-Zielgruppe ansprechen, die bis heute auf ihre Hardware-Tasten schwört und von denen nicht abzubringen ist.

Vorerst soll es sich nur um ein Gerät handeln, dass zeigen soll dass die eigene Software auch auf anderen Betriebssystemen, wie eben Android, für ein sicheres Arbeiten sorgen kann. Doch sollte das Smartphone ein Erfolg werden, den das Unternehmen bitter nötig hat, dann ist in Zukunft natürlich auch ein kompletter Wechsel auf Googles Betriebssystem – oder vielleicht auch einem selbst entwickelten Fork davon – durchaus denkbar. BlackBerry bietet alleine durch seine Hardware ein genügendes Alleinstellungsmerkmal um sich von Samsung, HTC, Xiaomi & Co. abzuheben. Außerdem zieht der Name im Business-Bereich immer noch sehr stark.



Weder BlackBerry noch Google wollten sich näher zu den Gerüchten äußern. Für Android/Google wäre ein Wechsel von BlackBerry auf Android kein so wichtiger Akt, da das Unternehmen nur nur noch einen Marktanteil von unter einem Prozent besitzt – doch dieser kann natürlich auch sehr schnell wieder ansteigen wenn man es richtig angeht. Schon vor zwei Jahren gab es Gerüchte über eine engere Zusammenarbeit von Google und BlackBerry, die dann auch in einer Übernahme des Unternehmens mutiert ist. Dazu wird es wohl nicht mehr kommen, aber gemeinsam könnten Google & BlackBerry sicherlich einiges erreichen um wieder auf dem Business-Bereich Fuß zu fassen.

[Reuters]



Teile diesen Artikel: