Project Tango: Mit Sensoren vollgestopftes Tablet ist jetzt für 512 Dollar im Google Store zu haben

tango 

Mit dem Project Tango hatte Google ein interessantes Experiment gestartet, mit dem man herausfinden wollte wie viele Daten man mit massenhaft Sensoren sammeln und wie man diese nutzen kann. Was anfangs auf einem Smartphone begonnen hat, hatte sich schon sehr bald auf ein Tablet verlagert. Wer Interesse an diesem Projekt hat, kann sich das Tango-Tablet nun für 512 Dollar im Google Store bestellen.


Das Project Tango-Tablet ist bis unter die Decke mit Sensoren und Kameras vollgestopft und kann dadurch die eigene Umwelt sehr gut wahrnehmen. Durch die Kombination der Daten verschiedener Sensoren kann sich das Tablet so etwa ein Gesamtbild von einem Raum, seiner gesamten Umwelt oder auch vom Nutzer machen. Dazu kommt eine speziell angepasste Android-Version zum Einsatz, die den ganzen Datenstrom leichter bewältigen kann. Tatsächlich zeigt folgendes Video, dass das ganze erstaunlich gut funktioniert hat.

Das Projekt wurde bereits Anfang 2014 gestartet, und da sich die Technologie derzeit mit einer enormen Geschwindigkeit weiter entwickelt, ist die integrierte Technik natürlich hoffnungslos veraltet – zumindest für den ursprünglichen Einsatzzweck. Schon seit gut sechs Wochen verkauft Google daher seine Lagerbestände per Einladung über den Google Store, und jetzt fällt auch das Einladungssystem weg. Für 512 Dollar ist Tablet nun für jeden Interessierten zu bestellen.

project tango

Man kann davon ausgehen dass Google schon bald ein neues Tango-Tablet ankündigen wird, weswegen man nun die erste Version loswerden möchte. Diese richtet sich aber eindeutig nicht an den Endnutzer und ist als Entwicklungskit beschrieben, das aber dennoch vollständig im Alltag einsetzbar ist – nur eben nicht immer ganz so stabil laufen könnte. Vor einiger Zeit wurde erwartet, dass Google bei der heutigen I/O die volle Verfügbarkeit ankündigt, aber möglicherweise hat man mit dem heutigen Schritt dies schon erfüllt.



In Österreich ist das Tablet nicht bestellbar, da die Beschreibung im Google Store aber auch auf Deutsch vorhanden ist, sollte das Tablet auch in Deutschland bestellbar sein – dies kann ich allerdings nicht testen. Wer das Tablet haben möchte sollte aber schnell sein, da Google es eindeutig nicht als Massenprodukt deklariert und wohl nur vergleichsweise wenige produziert hat.

» Project Tango im Google Store

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Project Tango: Mit Sensoren vollgestopftes Tablet ist jetzt für 512 Dollar im Google Store zu haben

  • Nope, ist in Deutschland (zumindest bei mir) nicht verfügbar. Vllt. nach dem heutigen Abend?

Kommentare sind geschlossen.