Google-Doodle: 60 Jahre Eurovision Song Contest

Google-Doodle: 60 Jahre Eurovision Song Contest
Am heutigen 23. Mai findet in Wien das Finale des 60. Eurovision Song Contest statt, und erstmals in der Geschichte dieser Veranstaltung schaltet Google auch ein Doodle für dieses (fast) europäische Event.


Das Doodle zeigt eine typische Bühnensituation beim Grand Prix, bei der ein Künstler auf der Bühne steht, einige Backgroundmusiker im Hintergrund ihre Arbeit verrichten und das Publikum dem Interpreten zujubelt. Als Zeichen für den Austragungsort befindet sich auch noch eine Österreich-Fahne im Publikum. Ein anderes Wesen verteilt dann auf der rechten Seite des Bildes noch die berühmten „Twelve Points“. Das ganze Doodle ist mit einem sehr schönen Gliter- und Blink-Effekt versehen. Das Google-Logo ist im Übrigen kaum zu erkennen, und nur mit viel Fantasie lassen sich die Buchstaben aus den Figuren herauslesen.

song contest

Schon seit drei Tagen (und eigentlich auch schon viel länger) steht ganz Wien im Zeichen des Song Contest, und die beiden Halbfinals sind bereits über die Bühne gegangen. Heute Abend findet die Show dann mit dem Finale ihren Höhepunkt, in dem gleichzeitig mit dem Sieger auch das Austragende Land im nächsten Jahr bestimmt wird. Während Google in den letzten Jahren einige male den Gewinner vorhergesagt hat, hat man dies bisher nicht getan und überlässt Bing das Feld.

Glaubt man den Analysen von Microsoft, und bisher hatte Bing bei solchen Ereignissen stets eine sehr gute Trefferquote, werden die Italiener morgen den Titel mit nach Hause nehmen. Aber auch die Australier befinden sich „nur“ auf dem Dritten Platz. Da Australien bekanntlich nicht in Europa liegt, und in diesem Jahr nur ausnahmsweise zum Jubiläum teilnehmen darf, wäre es natürlich sehr interessant wenn die Interpreten aus Down Under gewinnen. Ob der EUROPÄISCHE Song Contest dann im nächsten Jahr in Australien stattfindet? Man darf gespannt sein 😉

building bridges



In diesem Jahr steht der Song Contest unter dem Motto „Building Bridges“:

In einem Auswahlverfahren suchte der ORF das passende Motto. Aus mehr als einhundert Einsendungen ging der Slogan Building Bridges als Sieger hervor. Man hat sich bewusst für dieses Motto entschieden, da Österreich in der Geschichte schon oft als Brücke zwischen Ost und West fungiert hat und man den Gedanken von Toleranz von Conchita Wurst weiterführen wolle. Vor dem Hintergrund des Eurovision Song Contest dient die Musik dazu, Länder, Kulturen und Sprachen miteinander zu verbinden.
 
Das Logo wurde am 25. November 2014 vorgestellt. Es ist eine leuchtende Kugel, welche den offiziellen Namen „The Sphere“ (zu deutsch: „Die Kugel“) trägt. Das Logo soll das Verbindende und die Vielfalt der Veranstaltung darstellen.

[Wikipedia]



Teile diesen Artikel: