Dokumentarfilm: Die YouTuber – Stars einer neuen Generation

youtube 

Seit über zehn Jahren ist YouTube die populärste Videoplattform im Web und hat die Onlinevideos in der heutigen Form erst etabliert. Was in den ersten Jahren mit lustigen Clips begonnen hat, ist mittlerweile extrem professionalisiert worden und vor allem die YouTube-Stars stechen heraus, die in den letzten Jahren auch sehr stark von Google unterstützt werden. Zum Jubiläum der Plattform hat YouTube nun einen kurzen Dokumentarfilm über die deutschen YouTuber gedreht.


Es gibt mittlerweile sehr viele deutsche YouTube-Stars die sowohl von der Fanbasis als auch von der Bekanntheit her an vielen etablierten „Promis“ vorbeigezogen sind und der Trend geht noch deutlich weiter in diese Richtung. Jetzt setzt YouTube auch drei der populärsten deutschen Stars ein Denkmal in der Dokumentation Die YouTuber – Stars einer neuen Generation. In dem Clip geben die YouTube LeFloid, Joyce und Wohnprinz einen Einblick in ihre Arbeit und die Hintergründe eines Videos.

Der Clip dauert nur knapp 23 Minuten, kann man sich also gut auch in der Mittagspause zu Gemüte führen. Wer Interesse an einem der drei Protagonisten hat, sollte sich den Clip auf jeden Fall ansehen, für alle anderen gibt es aber nicht viel neues zu erfahren.

YouTube Stars

Pressemeldung von Google:

seit zehn Jahren bietet YouTube ein Forum, in dem Menschen miteinander interagieren, sich informieren und Zuschauer auf der ganzen Welt inspirieren können. Auf YouTube erreichen Künstler mit ihren Videos Millionen von Menschen.
 
Im Rahmen seines 10-jährigen Jubiläums präsentiert YouTube jetzt den Dokumentarfilm „Die YouTuber ‒ Stars einer neuen Generation“. Unter der Regie der angesehenen US-Filmemacherin Nanette Burstein porträtiert die Dokumentation drei erfolgreiche deutsche YouTube-Künstler und ergründet das Phänomen YouTube. LeFloid, Joyce und Wohnprinz geben Einblicke in ihre Arbeit hinter und vor der Kamera, erläutern ihren Erfolg und was es bedeutet, Vollblut-YouTuber zu sein.

» Ankündigung im Think with Google-Blog



Teile diesen Artikel: