Offiziell bestätigt: YouTube kündigt werbefreie Plattform für 9,99 Dollar pro Monat an

youtube 

Schon seit langer Zeit gibt es Spekulationen darüber dass YouTube ein werbefreies und kostenpflichtiges Angebot plant – und jetzt hat man es konkret angekündigt. Millionen von YouTuber, die am Partnerprogramm teilnehmen und Geld mit ihren Videos verdienen, wurden mit einer knappen E-Mail darüber informiert dass sie demnächst an dem Programm teilnehmen müssen.


Vor einigen Monaten hat YouTube das kostenpflichtige Angebot Music Key gestartet, mit dem der Nutzer unbeschränkten und werbefreien Zugriff auf Musikvideos bekommt und Videos auch auf mobilen Geräten herunterladen kann. Zusätzlich gibt es durch Music Key die Musik-Flatrate für Play Music mit oben drauf. Jetzt möchte Google das Programm auf die gesamte Videoplattform umsetzen, hat allerdings noch keinen genauen Zeitplan genannt.

YouTube Stars

YouTube wurden gestern Abend darüber informiert, dass man den Nutzern demnächst eine werbefreie Plattform für 9,99 Dollar pro Monat anbieten wird. Das betrifft natürlich auch die Kanäle der YouTube-Partner die mit den Anzeigen in und rund um einem Video Geld verdienen und teilweise auch komplett davon leben. YouTube wird dies durch eine Umsatzbeteiligung ausgleichen: Je nachdem wie viele Video-Views ein Partner hat und wie viele Abonnenten er auf seinem Kanal hat, wird die Beteiligung jeden Monat neu berechnet und anschließend ausbezahlt.

Die Teilnahme an dem neuen Programm ist verpflichtend, so dass jeder YouTuber künftig durch Werbeanzeigen und durch die Umsatzbeteiligung Geld verdienen wird – ob sich das positiv oder negativ auf die Verdienste auswirkt bleibt abzuwarten. Wer die Teilnahme an dem neuen Programm ablehnt, und die Nutzungsbedingungen nicht bestätigt, wird praktisch der Plattform verwiesen: Alle Videos werden dadurch automatisch auf Privat gestellt.



Hier die Mail von YouTube:

Dear YouTube Partners,
 
Your fans want choices. Not only do they want to watch what they want, whenever they want, anywhere, and on any device they choose, they want YouTube features built specifically with their needs in mind. Over the past several months, we’ve taken bold new steps to bring these experiences to life. Since inviting hundreds of thousands of fans into our YouTube Music Key Beta, we’ve seen tremendous engagement. And we’ve seen an equally enthusiastic response for our new YouTube Kids app, designed to give families a simpler and safer video-viewing experience— it’s already crossed 2 million installations in less than one month.
 
We’re excited to build on this momentum by taking another big step in favor of choice: offering fans an ads-free version of YouTube for a monthly fee. By creating a new paid offering, we’ll generate a new source of revenue that will supplement your fast growing advertising revenue.
 
So what’s next?
 
Launching a new paid offering will require us to update your terms through your Creator Studio Dashboard—a process that should feel familiar to anyone who went through a similar process three years ago when we began distributing and monetizing your content on mobile devices. Today, mobile represents over half of all watchtime and mobile revenue is up 200% in the last year. Just as with mobile, we’re confident this latest contract update will excite your fans and generate a previously untapped, additional source of revenue for you. Please look out for our notification, review it and let us know your thoughts.
 
It’s an exciting year for YouTube, as we push ourselves into uncharted territories. But we continue to be guided by a desire to deliver the choices fans want and the revenue you need. By working closely with you, we know it’ll be a successful journey.
 
The YouTube Team



In der Mail erwähnt YouTube auch, dass bereits „hunderttausende“ Nutzer Music Key nutzen und die neue Kids App innerhalb von nur einer Woche mehr als zwei Millionen mal heruntergeladen worden ist. Ein schöner Erfolg. Bleibt abzuwarten wie die YouTuber auf die neuen Gegebenheiten reagieren und ob die Einnahmen gleich bleiben oder wegbrechen bzw. steigen werden. Wie bisher wird YouTube 55 Prozent der Einnahmen an die Partner auszahlen.



Teile diesen Artikel: