Google kündigt Project Fi an

fi 

Google hat heute wie erwartet Project Fi angekündigt. Mit Project Fi will Google den Mobilfunkmarkt revolutionieren. Vorerst braucht man aber eine Einladung zum Dienst und ein Nexus 6.

Weiterhin richtet sich der Service vorerst an Leute in den USA. über fi.google.com kann man sich für den Service registrieren und einen Invite anfordern, angeblich gibt es binnen eines Monats eine Antwort.

Auf der Projektseite stellt Google die Netzabdeckung mit unterschiedlichen Farben dar. Somit kann man erkennen wo LTE, 3G und EDGE verfügbar ist. Pro Monat fallen kosten von mindestens 20 Dollar an.

screen_000008

Diese umfassen unbegrenzte Telefonate und SMS innerhalb der USA, SMS ins Ausland, geringe Gebühren für Gespräche ins Ausland, Wi-Fi Tethering sowie Roaming in 120+ Ländern. Wer auch Daten braucht, kann bis zu 10 GB pro Monat buchen. Jedes Gigabyte kostet 10 $. Für nicht verbrauchtes Guthaben zahlt man auch nichts. Man bekommt eine Gutschrift.

Auf der entsprechenden Seite hat Google einen Kalkulator erstellt, der das auch verdeutlicht. Wer mal mehr braucht, bekommt für 10$ mehr Volumen.

Im FAQ erklärt Google warum das Nexus 6 derzeit das einzige Gerät ist, welches unterstützt wird.

The Nexus 6 is the first smartphone that supports our network of networks. It works with the Project Fi SIM card, which supports multiple cellular networks, and a state-of-the-art cellular radio tuned to work across network types.

Im Early Access Programm wird das Nexus 6 das einzige Gerät bleiben, welches für die Nutzung von Fi geeignet ist. Noch ist unklar, wann Project Fi auch in andere Länder kommen wird. Weitere Details gibt es unter fi.google.com

[via]

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google kündigt Project Fi an

  • Geh bitte das ist doch US amerikanische Propaganda. In old europe ist jede kann jede SIM „multiple cellular networks“ und die meisten händies gehen in allen Netzen.

Kommentare sind geschlossen.