WhatsApp plant neue Backup-Funktion – Auf dem Google Drive

drive 

Google und Facebook sehen sich in immer mehr Bereichen als Konkurrenten gegenüber, erst seit gestern kam das Videohosting dazu, und beide schirmen ihre eigenen Netzwerke so gut es geht voneinander ab. Zwar ist nicht bekannt dass die beiden Unternehmen sich feindlich gegenüber stehen, dennoch ist es schon interessant wenn die beiden auch einmal zusammen arbeiten: Derzeit arbeitet die Messaging-Tochter WhatsApp an einer Backup-Funktion die alle Chat-Protokolle und Fotos auf dem Google Drive ablegen soll.


Facebook und Google haben nicht unbedingt die besten Beziehungen untereinander, auch wenn es zumindest in der Öffentlichkeit keine Anfeindungen gegeneinander gibt. Eher scheint es immer so zu sein dass sich die beiden Internet-Giganten gegenseitig ignorieren und ihr eigenes Süppchen kochen. Um so überraschender ist nun der geplante Schritt von WhatsApp, die Backups der Chats direkt auf dem Cloud-Speicher der Konkurrenz abzulegen – das belegen entsprechende Textauszüge.

WhatsApp

WhatsApp setzt wie viele andere Unternehmen auch zur Übersetzung von Texten auf die Hilfe der Community, und dadurch kommen auch ab und an einmal zukünftige Features durch die noch nicht bekannt sind – so geschehen nun bei WhatsApp. Mehrere Strings deuten sehr eindeutig darauf hin dass das Backup schon bald zum Google Drive wandern wird und die persönlichen Daten der Nutzer dort abgelegt werden. Dass WhatsApp nicht auf einen eigenen Backup-Server setzt ist dabei eigentlich sogar die größere Überraschung.

Folgende Strings befinden sich in der App:

Bereite Google Drive für Nachrichten- und Medien-Backup vor
 
Google-Konten auf dem Gerät beinhalten keine Google-Drive-Backups

Das Backup soll nicht ständig auf dem Google Drive abgelegt werden sondern ist eher für den Wechsel oder das Neuaufsetzen des Smartphones gedacht. Bisher haben die Nutzer dabei in den meisten Fällen alle Chat-Verläufe und gesendeten Fotos verloren, wenn sie nicht die extrem umständliche Backup-Funktion von WhatsApp genutzt haben. Nun soll das ganze also deutlich einfacher vonstatten gehen und das Backup direkt bei der ersten Installation vom Google Drive abgerufen werden.



WhatsApp dürfte genügend Kapazitäten haben um solche Backups selbst zu hosten und da der Messenger mittlerweile auch in Facebooks Infrastruktur integriert ist, sollte sowohl Speicherplatz als auch Traffic absolut kein Problem sein. Warum man sich dennoch für eine externe Lösung entschieden hat – und diese dann auch noch beim vermeintlichen größten Konkurrenten – ist nicht bekannt. Man darf gespannt sein wann WhatsApp dieses Feature ankündigt, und mit welcher Begründung man das Google Drive gewählt hat. Interessant wäre es auch zu wissen, ob Google von diesem Schritt informiert wurde.

[futurezone]



Teile diesen Artikel: