On-Body Detection: Android 5.0+ erkennt jetzt, ob der Nutzer das Smartphone bei sich trägt

android 

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten um das eigene Smartphone vor unbefugten Zugriffen zu schützen, doch alle gemeinsam haben einen kleinen Nachteil – sie müssen aktiviert werden. Google hat nun eine neue Lösung gefunden, die das Smartphone automatisch sperrt sobald der Nutzer es nicht mehr in der Hand hält. Diese neue Funktion nennt sich On-Body Detection und wird seit gestern nach und nach für alle Smartphones mit Android 5.0+ ausgerollt.


So sehr man sein eigenes Smartphone auch schützt, sei es nun über den PIN, das Muster oder auch den Fingerabdruck, haben alle Funktionen immer den Nachteil dass diese aktiviert werden müssen. Das geht zwar sehr einfach über den Power-Button der auch gleichzeitig das Display abschaltet oder über die automatische Sperre nach einem bestimmten Zeitraum, aber diese kann natürlich auch deaktiviert werden. Mit On-Body Detection löst Google dieses Problem nun und sorgt dafür, dass das Smartphone stets gesperrt ist sobald es sich nicht mehr in Reichweite des Nutzers befindet.

Android Device Block

On-Body Detection funktioniert nach einem ganz simplen Prinzip: Das Smartphone erkennt am Beschleunigungssensor ob der Nutzer das Smartphone in der Hand hält oder es bei sich trägt. Da dieser Sensor extrem sensibel ist und selbst bei einer stillen Hand Bewegungen vernehmen kann dürfte das ganze sehr gut funktionieren. Liegt das Smartphone hingegen flach auf dem Tisch so werden keine Bewegungen registriert, so dass das Smartphone weiß dass es sich weder in der Hand noch in der Hosentasche oder Handtasche befindet und gesperrt werden muss.

Doch dieses System hat auch noch einen anderen Vorteil als nur die Sicherheit: Das Smartphone ist, wenn diese funktioniert aktiviert ist, ständig freigeschaltet so lange der Nutzer es in der Hand hält oder in der eigenen Tasche trägt. Dadurch ist das Smartphone ständig auch ohne Sperre nutzbar, ist aber dennoch geschützt wenn es flach auf dem Tisch liegt. Bleibt zwar das Problem des Taschendiebstahls – denn dann ist das Smartphone ebenfalls in Bewegung und wird auch weiterhin „denken“ dass es sich am Besitzer befindet. Aber sobald der Dieb es einmalig ablegt ist die Sperre natürlich wieder aktiv.



Das neue Feature wird derzeit automatisch mit dem Update der Play Services auf allen Smartphones mit Android 5.0+ ausgerollt. Eine sehr einfache aber geniale Idee um den Schutz des Smartphones noch weiter zu verbessern. Integriert wird die Funktion in den neuen Bereich Smart Lock mit dem Google allgemein den Schutz des Smartphones verbessert. Ob das Feature auch in deutscher Sprache zur Verfügung stehen wird ist derzeit noch nicht bekannt, da Google es noch nicht offiziell angekündigt hat.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: