Job-Listings verraten: Die Entwicklung von Google Glass geht weiter

glass 

Mitte Januar hatte Google mit einem Knalleffekt verkündet, dass der offizielle Verkauf von Glass eingestellt und das Explorer-Programm beendet wird. Schon im vorhinein hatte man das ganze Projekt deutlich heruntergefahren und immer weniger Updates für das vermeintliche Zukunfts-Gadget geliefert. Doch es war von Anfang an klar, dass Glass nicht komplett eingestellt wird, sondern das Konzept noch einmal von Grund auf neu überdacht werden soll. Neue Job-Listings von Google belegen diese Tatsache nun.


Das Interesse an Glass ist im vergangenen Jahr so sehr gesunken, dass Google die Notbremse gerade noch rechtzeitig gezogen hat. Die damals fast schon visionären Funktionen haben sehr schnell ihren Weg auf die Smartphones und Smartwatches der Nutzer gefunden und waren somit kein Alleinstellungsmerkmal mehr. Wo Glass wirklich erfolgreich war ist hingegen der Business-Bereich, und genau auf diesen möchte man sich nun beim neuen Konzept vorerst konzentrieren.

Glass Job Listings

Einen handfesten Beweis dafür, dass Google Glass tatsächlich weiter entwickelt wird und es sich dabei nicht nur um Nebelkerzen handelt, liefern nun obige Job-Listings von Google. Ganze neun Stellen sind derzeit in Mountain View offen und sollen das Glass-Team verstärken. Interessant dabei ist, dass sich auch hier drei offene Stellen auf den Business-Bereich beziehen. Google sucht sowohl Software-Entwickler für Multimedia, Sensoren und auch das Android GDK als auch einen neuen Projektleiter innerhalb der Glass-Entwicklung.

Mit dem Neustart dürfte Glass wohl auch auf Android Wear setzen und das Betriebssystem damit in den nächsten Formfaktor bringen. In den vergangenen Monaten gab es eine Koexistenz von Glass & Wear, die zwar absolut nichts miteinander zu tun haben aber sich dennoch gegenseitig Konkurrenz gemacht haben. Das Wear-Team hat Glass sehr schnell sehr alt und auch rückständig aussehen lassen, da ist es natürlich eine gute Idee in Zukunft auf die eigene interne Lösung zu setzen. Zum Start von Glass war Android Wear allerdings noch nicht verfügbar.



Wer sich also in das Glass-Team einbringen möchte und auch einen Umzug nach Mountain View nicht scheut – und natürlich auch die entsprechenden Qualifikationen mitbringt 😉 – sollte sich die Job-Listings mal genauer ansehen 🙂

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: