Großes Update für die GMail-App: Gemeinsame Inbox & Konversationsansicht für externe IMAP-Konten

mail 

Das GMail-Team hat umfangreiche Verbesserungen an der Android-App angekündigt, die vor allem den Nutzern zu gute kommen die mehrere Mail-Accounts mit ihrem Smartphone verwalten. Schon seit Ende vergangenen Jahres kann die GMail-App auch externe Mail-Adressen verwalten, diese waren aber bisher vom normalen Posteingang getrennt und erforderten zur Ansicht einen Account-Wechsel über das Menü. Ab sofort können nun alle Mails zusammen angezeigt und sogar in der berühmten Conversation-Ansicht dargestellt werden.


Schon seit Anfang an sind viele Google-Apps auf den Android-Smartphones vorinstalliert, darunter auch die GMail-App. Seit einiger Zeit arbeitet Google nun aber daran, die eigenen Apps weiter zu öffnen und dadurch zu den Standard-Apps zu machen. Da die GMail-App nun ebenfalls schon seit einiger Zeit auch andere Accounts verwalten kann, verfolgt man nun das Ziel diese zur Standard-Mail-App auf Android zu erheben. Mit dem jetzt ausgerollten Update hat Google nun einen weiteren wichtigen Schritt in diese Richtung gemacht.

GMail Inboxes

Neben der getrennten Ansicht der einzelnen Mail-Accounts bietet die GMail-App nun auch einen neuen Posteingang mit der Bezeichnung „All Inboxes“ an, in dem die Mails aus allen angelegten Accounts gemeinsam chronologisch sortiert aufgelistet werden. Über den Posteingang ist dann allerdings nicht mehr ersichtlich von welchem Mail-Konto die Mail nun stammt, erst nach dem Öffnen der Mail wird nicht nur der Absender sondern auch der Empfänger angezeigt – so das dies eindeutig zugeordnet werden kann. Im besten Falle sollte es natürlich egal sein an welchen Account eine Mail ging, denn die Antwort wird ebenfalls automatisch von diesem versendet.

GMail Conversation View

Eine der Stärken von GMail ist die Konversationsansicht, die zusammengehörige Mails bündelt und in sortierter Form anzeigt – so dass der Mail-Verlauf sehr einfach nachvollzogen werden kann. Dieses Feature wurde mittlerweile von sehr vielen Anbietern kopiert und ist mittlerweile schon zum Standard bei Webmailern geworden. Jetzt bringt die GMail-App diese Ansicht auch für fremde Mail-Adressen mit, wenn denn genügend Informationen zur Verfügung stehen. Dabei werden zusammenhängende Mails vor allem durch den Titel und Informationen im Mail-Header zusammengefügt und gruppiert. Auch hier gibt es dann keinen Unterschied mehr zwischen GMail und einem anderen Anbieter.

GMail Preview

Auch an der Preview-Funktion hat man gearbeitet und diese nun noch weiter verbessert. Ab sofort wird das Vorschaubild, das bisher sehr klein angezeigt wurde, in voller Bildschirmbreite angezeigt und ist dadurch deutlich einfacher zu erkennen. Außerdem kann der Anhang nun mit nur einem Klick in das Google Drive gespeichert werden, bisher waren dazu drei Klicks nötig. Möglich wird dies durch einen neuen Button direkt neben dem Download-Symbol.



Außerdem hat nun auch die GMail-App für Android nun Suchvorschläge und zeigt bereits beim tippen mögliche Suchanfragen vor. Interessanterweise hat die GMail-App nun mehr Funktionen als die Desktop-App, wobei hier vor allem der gemeinsame Posteingang von mehreren Mail-Adressen im Vordergrund steht. Im Browser ist das zwar ebenfalls möglich, aber nur wenn die Mails komplett zu GMail importiert werden. Das Update wird ab sofort über die nächsten Tage für alle Nutzer ausgerollt.

» Ankündigung im GMail-Blog



Teile diesen Artikel: