Zahlen mit dem Smartphone: Google Wallet wird zukünftig vorinstalliert sein

wallet 

Seit mehreren Jahren bietet Google in den USA die Möglichkeit an, über das Smartphone per NFC an Millionen von Kassen zu bezahlen. Obwohl man zu den Vorreitern in dieser Branche gehört hat, konnte Google Wallet bisher aber kaum eine große Nutzerbasis finden bzw. sich etablieren – doch da nun auch Apple in diesen Markt eingestiegen ist, gibt Google wieder Gas. Um nicht völlig den Anschluss zu verlieren, soll Wallet nun schon bald auf nahezu jedem US-Smartphone vorinstalliert sein.


Seit vielen Jahren sind sich Experten darüber einig, dass die Zahlung per Smartphone in Zukunft zum Standard gehören und möglicherweise schnellerweise als gedacht die Zahlung per Kreditkarte oder Bargeld ablösen wird. Doch erst seit dem Einstieg von Apple kommt nun richtig Bewegung in den Markt und sowohl die Verbreitung der kompatiblen Terminals als auch die Akzeptanz bei den Händlern und Kunden ist stark gestiegen. Google legt daher nun den Fokus auf Wallet und wird die hauseigene Bezahlmöglichkeit pushen.

Google Wallet

Da man es offenbar nicht geschafft hat mit der eigenen Marktmacht das Bezahlsystem zu etablieren, soll es nun die schiere Masse richten: Google hat Verträge mit allen großen US-Providern unterzeichnet, dass diese in Zukunft Google Wallet auf ihren Android-Smartphones vorinstallieren. Das soll einerseits den potenziellen Kundenstamm auf einen Schlag vergrößern und andererseits auch verhindern, dass die Provider oder Smartphone-Hersteller – wie etwa Samsung – ihr eigenes Süppchen kochen.

Da die iPhone-Nutzer ihre neue Möglichkeit schon rege nutzen, hofft Google einfach darauf dass auch die Android-Nutzer dies tun werden und gibt ihnen die Möglichkeit nun gleich mit an die Hand bzw. in die Hosentasche. Sicherlich dürfte man auch einige Anstrengungen in die Promotion des Angebots hereinstecken, aber vorerst muss natürlich sicher gestellt sein dass die Nutzer die App auch tatsächlich installiert haben. Zusätzlich hat Google auch angekündigt, „einige Technologien“ vom Payment-Anbieter Softcard übernommen und lizenziert zu haben – Details dazu wurden aber nicht genannt.



Das Beispiel Mobile Payment zeigt sehr eindrucksvoll, wie sehr Google diesen Markt verschlafen hat. Zwar war man Vorreiter in diesem Bereich, wirklich gepusht hat man das eigene System aber nie und hat es die letzten Jahre wohl auch völlig ignoriert. Da man nun den Anschluss zu verlieren droht, sind natürlich einige Anstrengungen notwendig um Wallet endlich auch zu etablieren. Seit einigen Monaten wird dazu auch eine neue Autorisierungsmethode per Initialen getestet, um Zahlungen zu vereinfachen.

[futurezone]



Teile diesen Artikel: