Statistik: Android Wear kam 2014 auf einen Smartwatch-Marktanteil von 15,6 Prozent

android 

Auch wenn sie bei weitem noch nicht an jedem Handgelenk angekommen sind, kann man das Jahr 2014 durchaus als das Jahr des Durchbruchs für die Smartwatches bezeichnen. Dutzende Hersteller haben ihre eigenen Modelle auf den Markt gebracht und so insgesamt mehr als 4,6 Millionen Geräte verkauft. Eine neue Statistik hat nun ergeben, dass dies derzeit aber noch nicht der Verdienst von Android Wear ist. Googles Betriebssystem kommt nur auf einen Marktanteil von 15,6 Prozent.


Derzeit hat sich noch kein klarer Favorit für das Betriebssystem auf den Smartwatches gebildet, da die großen Hersteller für Smartphone- und Tablet-OS erst sehr spät oder noch gar nicht in den Markt eingestiegen sind. Apple trommelt seit einem halben Jahr, hat aber noch immer kein konkretes Verkaufsdatum für die eigene Smartwatch genannt. Auch bei Microsofts Entwicklern scheinen die Smartwatches noch nicht ganz angekommen zu sein, wenn man vom Band absieht. Google selbst ist mit Android Wear auch erst Mitte des Jahres in den Markt eingestiegen.

Android Wear

Im gesamten wurde im Jahr 2014 weltweit 4,6 Millionen Smartwatches verkauft, davon war allerdings nur auf 722.000 das Betriebssystem Android Wear vorinstalliert. Damit kommt Android zwar auf einen vergleichsweise enttäuschenden Marktanteil von nur 15,6 Prozent – man darf aber eben auch nicht vergessen dass das System im ersten Halbjahr noch nicht zur Verfügung stand. Ohnehin kochen derzeit auch noch viele Hersteller ihr eigenes Süppchen, so wie etwa Samsung mit dem Haus-OS Tizen oder Pebble mit seinem eigenen OS.

Der Smartphone-Marktführer Samsung konnte sich auch in diesem Bereich erneut an die Spitze setzen und hat allein im Jahr 2014 sechs verschiedene Smartwatches auf den Markt gebracht. Glaubt man den Suchergebnissen von amazon, dann gibt es derzeit über 600 Smartwatches im Angebot. Einen erneuten Schub soll der Markt aber vor allem durch den Release der Apple Watch in den nächsten Monaten bekommen. Viele Beobachter trauen dem Unternehmen aus Cupertino zu, vom Stand weg die Marktführerschaft zu übernehmen. Googles Basis ist aber schon jetzt sehr viel breiter, so dass auch Android ein ordentliches Wachstum hinlegen dürfte.



Wenn 2014 das Jahr des Durchbruchs für diese neue Geräteklasse gewesen ist, dann wird das Jahr 2015 sicherlich eines der entscheidensten was die zukünftigen Marktanteile angeht. Viele Nutzer dürften sich auch in diesem Bereich wieder für ein Ökosystem entscheiden und diesem dann auch bei zukünftigen Neuanschaffungen treu bleiben. Google muss nun vor allem die Anzahl und Verfügbarkeit von Apps für die Android-Smartwatches ordentlich pushen, denn auch Apple dürfte wohl kaum mit einem halbleeren App Store beginnen.

[futurezone]



Teile diesen Artikel: