Bericht: Google plant Hybrid-Chromebook mit Android & Chrome OS

chrome 

Sowohl Apple als auch Google setzen auf zwei getrennte Betriebssysteme für Tablets und Notebooks, Microsoft hingegen versucht sich mit aller Macht an einem Hybrid-System unter dem Dach von Windows. Glaubt man mehreren Berichten von unabhängigen Zulieferern, soll nun auch Google ein solches Hybrid-System im Petto haben dass schon in wenigen Wochen vorgestellt werden könnte. Das neue Hybrid-Produkt könnte erstmals die beiden Betriebssysteme Chrome OS und Android in einem Produkt vereinen.


Viele Jahre lang war es eine sehr gute Lösung, mobile und Desktop-Betriebssysteme voneinander zu trennen und völlig unterschiedliche Ökosysteme aufzubauen. Doch in den letzten Jahren nähern sich beide Bereiche immer weiter an und nun stehen die Großen der Branche langsam vor einem gewaltigen Problem. Schon seit langer Zeit gibt es Gerüchte, dass Google seine beiden Betriebssysteme vereinen möchte, doch viele halten dies auch für eine Mammutaufgabe die nicht gelingen kann.

Chromebook Android

Laut Zulieferern plant Google ein neues Chromebook, bei dem das Display abgenommen und dann als Tablet weiter genutzt werden kann. Solche Hybrid-Systeme gibt es bereits öfter am Markt, sind aber in den meisten Fällen mit Windows 8.x ausgestattet – das die beiden Welten schon etwas näher zusamen gerückt hat. Bei Googles Lösung hingegen soll sich nicht Android oder Chrome OS dem anderen Formfaktor anpassen, sondern einfach beides parallel laufen. Nimmt man das Display des Chromebooks ab, wird aus diesem ein vollwertiges Android-Tablet.

Der schnelle Wechsel zwischen beiden Betriebssystemen ist natürlich die naheliegendste Lösung, wenn wohl auch ziemlich kompliziert. Man darf nicht erwarten, dass der Wechsel zwischen den beiden Welten flüssig erfolgen kann – aber möglicherweise hat Google ja einiges im Petto. Fraglich ist natürlich auch, wie der geteilte Datenzugriff abläuft bzw. ob ausgeführte Apps zwischen den beiden Modi wechseln können. Da ausgewählte Android-Apps mittlerweile auch in Chrome OS ausgeführt werden können, wäre ein schneller Wechsel zumindest an diesen Stellen denkbar.

Das neue Gadget soll, ähnlich wie das Chromebook Pixel unter Googles eigener Marke erscheinen und den übrigen Herstellern wohl wieder einmal den Weg zeigen. Laut den verbreiteten Informationen sollen auch jetzt schon andere Hersteller aufgesprungen sein und ähnliche Produkte planen. Google verfolgt mit dem neuen Produkt nicht nur das Ziel die beiden Plattformen zu vereinheitlichen, sondern möchte vor allem auch Chrome OS bzw. den Chromebooks im allgemeinen endlich zu mehr Erfolg verhelfen – und das mit der Power von Android.



Da Microsoft mit Windows 10 derzeit so ziemlich alles richtig macht, hat das Betriebssystem aus Redmond tatsächlich gute Chancen sich wieder einige Marktanteile zurück zu holen. Sowohl Google als auch Apple haben dem derzeit nichts entgegen zu setzen, daher geht man nun wohl diesen Hybrid-Weg. Das neue Produkt könnte schon Ende März angekündigt werden und kurz darauf in den Verkauf gehen. Sollte tatsächlich ein flüssiger Wechsel zwischen beiden Betriebssystemen erreicht werden, hat es durchaus Potenzial.

[heise]



Teile diesen Artikel: