Baldige Aufspaltung? Sundar Pichai spricht von Photos, Hangouts & Google+ als eigenständige Angebote

+ 

Schon seit langer Zeit gibt es Gerüchte darüber, dass Photos von Google+ abgespalten wird und als eigenständiges Angebot fungieren soll, doch bisher hat sich Google in diesem Punkt noch nicht in die Karten schauen lassen. Googles Produkt-Gott Sundar Pichai hat nun aber mit einem Satz durchblicken lassen, dass die Abspaltung womöglich kurz bevor steht. Im gleichen Zuge könnte auch Hangouts abgespalten werden, von Google+ würde dann nur noch der eigentliche Stream übrig bleiben.


Den Ruf der Geisterstadt wird Google+ wohl in diesem Leben nicht mehr los werden, aber zumindest dem Photos-Tool wird immer wieder ein positives Zeugnis bescheinigt und ist die eigentliche Perle in dem Netzwerk. Auch Hangouts hat sich mittlerweile schon außerhalb des Netzwerks etabliert und ist auf vielen Android-Smartphones als Standard-SMS-Werkzeug vorinstalliert, dennoch hat es seine Wurzeln weiterhin in Google+. Aber nun könnte bald damit schluss sein.

Google Plus Photos

Sundar Pichai hat in dem Interview zwar nicht direkt erwähnt dass die beiden Dienste abgespalten werden, in seiner Aussage werden diese aber schon als eigenständige Angebote bezeichnet.

I think increasingly you’ll see us focus on communications [Hangouts], photos, and the Google+ stream as three important areas, rather than being thought of as one area

Natürlich würde eine Abspaltung nicht bedeuten, dass die tiefe Integration in Google+ verloren geht, aber zumindest die Wurzeln könnten sich ändern. Auch könnten die Photos eine eigenständige Oberfläche bekommen, die möglicherweise besser für Fotos geeignet ist als das G+ Layout. Eine Art Picasa für das Web, wie es die Picasa Web Albums gewesen sind, wird von den Nutzern schon seit längerer Zeit gefordert. Genau dies ist aber ohne eine Abspaltung bzw. einem kompletten Redesign von Google+ kaum möglich.

Wichtig zu erwähnen ist natürlich auch, dass er Google+ ebenfalls als drittes wichtiges Standbein erwähnt hat und auch das Netzwerk weiter entwickelt und gepusht wird. Gerüchte über eine Einstellung von Google+ gab es spätestens seit dem Abschied von Vic Gundotra immer wieder und halten sich seitdem hartnäckig. Dem hat Pichai nun erst einmal einen Riegel vorgeschoben. Über Hangouts sagte er übrigens, dass man derzeit gar nicht mehr das Ziel hat WhatsApp oder Facebook zu überholen, und sich mehr auf die Stärkung der Basis – also Android – konzentriert.



Zu guter letzt hat Sundar Pichai auch noch über den chinesischen Markt gesprochen und sieht dort ein sehr großes Potenzial für Google. Zwar sind die meisten Angebote in dem Land blockiert, doc mit Android besitzt man dennoch eine starke Basis. Trotz des Rückzugs aus China möchte Google aber in Zukunft dort wieder aktiv sein.

I see China as a huge opportunity in which we are playing as an enabling platform today and hopefully we have a chance to offer other services in the future.

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Baldige Aufspaltung? Sundar Pichai spricht von Photos, Hangouts & Google+ als eigenständige Angebote

  • Also Google+ Photos zurück zu Picasa und Hangouts zurück zu Google Talk, warum nicht gleich so?
    Es war doch abzusehen, dass man bei einer klaren Trennung der Dienste mehr Nutzer abgreifen kann, als wenn man alles in einen Topf zusammen wirft…

Kommentare sind geschlossen.