Google Now History: Auflistung von bisherigen Info-Karten aus Google Now

search 

Google Now zeigt dem Nutzer ständig passend zur Tageszeit, dem aktuellen Aufenthaltsort oder auch Interessen Informationen in Form von einzelnen Cards an. Now merkt sich dabei sehr gut, welche Information den Nutzer interessiert und welche nicht und ermittelt daraus auch Regeln für zukünftige Anzeigen. Eine Art Verlaufsliste mit allen angezeigten Karten aus der Vergangenheit ist nun über das neu gestartete Tool „Now History“ zugänglich. Leider ist es derzeit kaum sinnvoll zu nutzen.


Unter dem Deckmantel Google History hat der Nutzer viele Möglichkeiten, die eigenen Aktivitäten in den diversen Google-Services – allen voran der Websuche – zu tracken und diese wieder aufzurufen oder Einträge aus der Vergangenheit zu löschen. Jetzt hat auch Now seinen eigenen Bereich in diesem Tool bekommen, der allerdings noch sehr gut versteckt und nicht über die Standard-Oberfläche zu erreichen ist. Hier werden alle Karten angezeigt, die in Now bisher angezeigt worden sind.

Google Now History

Beim Aufruf der Seite wird erst einmal nur eine Liste mit den Datumsangaben der letzten Tage angezeigt und darunter die Information über die Gesamtanzahl von Karten. Zu jedem Tag gibt es dabei nur einen Eintrag, da alle Karten des gesamten Tages zusammengefasst werden. In dieser Liste können die Einträge nun entweder angesehen oder diese komplett aus dem Verlauf gelöscht werden. Ob dies auch einen Einfluss auf das zukünftige Verhalten von Now hat ist derzeit noch nicht bekannt, bei anderen History-Listen ist dies aber der Fall.

Öffnet man einen Eintrag, werden die Titel aller angezeigten Karten aufgelistet. Als weitere Information gibt es nur die Anzeige, ob die Karte angesehen und angeklickt worden ist. Detail-Informationen, eine Uhrzeit oder andere Informationen sucht man vergeblich, so dass man in den meisten Fällen nur raten kann was dort angezeigt wurde. „Articles“ kann natürlich alles sein. Einige Karten werden gar einfach nur zu „4 other Cards“ mit der jeweiligen Anzahl zusammengefasst. Das ist natürlich derzeit noch wenig sinnvoll.



Die Seite ist für das Smartphone optimiert, und ist derzeit auch nur dort direkt in den Now-Einstellungen verlinkt. Grundsätzlich bietet es zwar die gleiche Oberfläche wie die übrigen History-Dienste, doch eine Integration gab es bisher noch nicht, genau so wenig wie die Desktop-Ansicht dieser Liste. Ohne weitere Details, am besten natürlich die Anzeige der gesamten Karte, macht diese Liste derzeit aber noch wenig Sinn. Da das Tool erst vor wenigen Tagen gestartet wurde, gehen die Einträge derzeit nur bis zum 7. Januar zurück.

» Google Now History

[Google OS]



Teile diesen Artikel: