Google Earth: Pro-Version ist ab sofort für alle Nutzer kostenlos

earth 

Seit vielen Jahren gibt es Googles Desktop-Software Earth in zwei Versionen, die sich zum einen im Funktionsumfang und zum anderen auch im Preis unterscheidet. Während die Standard-Version seit jeher kostenlos ist und jedem Nutzer den virtuellen Flug über den Erdball ermöglicht, richtete sich die Pro-Version eher an Unternehmen die mehr mit den verfügbaren Daten anfangen wollten. Bisher kostete diese Version knapp 300 Euro, doch seit gestern Abend verschenkt Google auch diese zum Nulltarif.


Mit der Standard-Version von Earth hatte der Nutzer von Anfang an vollen Zugriff auf das gesamte Kartenmaterial, 3D-Gebäude und konnte sich grenzenlos frei auf der Erde – und auch einigen anderen Planeten in unserem Sonnensystem – bewegen. Die Pro-Version hatte dazu noch den Vorteil, dass die Landschaft und auch einzelne Gebäude noch genauer vermessen werden konnten als es mit der kostenlosen Version möglich war. Außerdem lassen sich mit dieser Version auch Videos von den gespeicherten (Flug-Routen) oder einzelne Überflüge über Gebiete aufzeichnen.

Earth Pro

Die Pro-Version wird auch Heute noch sehr oft in den Medien genutzt, dürfte aber wohl nur bei wenigen Privat-Anwendern Interesse geweckt haben. Da Google dadurch offenbar nur sehr wenig Umsatz erwirtschaftet hat, hat man sich nun dazu entschlossen auch diese Version Gratis zur Verfügung zu stellen. Für diese benötigt man zwar auch weiterhin eine Anmeldung und muss sich einen Lizenz-Key zuschicken lassen, aber dies geschieht innerhalb weniger Minuten und völlig ohne einen Bezahlvorgang. Auch in Zukunft soll die Pro-Version nun Gratis bleiben.

Warum Google nun nicht gleich die Pro- und die Standard-Version zusammengelegt hat kann nur spekuliert werden. Möglicherweise möchte man auch in Zukunft noch Business-Nutzer von Privat-Nutzern trennen, eventuell für einige weitere neue Funktionen die in der Zukunft dazu kommen sollen. Bei der Registrierung für die Pro-Version ist auch jetzt noch das Eingabefeld für einen Firmennamen Pflicht – allerdings werden diese Informationen von Google nicht überprüft, so dass auch Privatnutzer diese Version problemlos bekommen können.



In den letzten Jahren ist es vergleichsweise ruhig um Google Earth geworden, was vermutlich auch daran liegt dass immer mehr Funktionen in den Browser bzw. auch auf das Smartphone und Tablet gebracht worden sind. Möglicherweise plant Google aber einige neue Features die im Browser vielleicht noch nicht möglich sind und möchte daher für eine erneute Verbreitung der Software sorgen. Die Desktop-Software steht sowohl für Windows als auch für Mac OS zur Verfügung.

» Google Earth Pro
» Ankündigung im LatLong-Blog



Teile diesen Artikel: