Google Drive Desktop-App: Genutzte Bandbreite kann ab sofort reguliert werden

drive 

Im vergangenen Jahr hat Google viele Verbesserungen am Drive vorgenommen, diese aber allesamt an der Web-Oberfläche bzw. der Android-App. Jetzt ist endlich wieder auch die Desktop-App an der Reihe, die hauptsächlich für die Synchronisation der Dateien zuständig ist. Diese hat nun einige neue Features bekommen, die bei der Konkurrenz schon seit langer Zeit Standard sind. Ab sofort kann die maximal verbrauchte Bandbreite eingeschränkt und mit den Dateien direkt interagiert werden.


Viele Nutzer lassen das Drive den ganzen Tag lang im Hintergrund laufen und Synchronisierungs-Arbeiten automatisch im Hintergrund erledigen, wofür die App auch eigentlich gedacht ist. Wird aber wieder einmal eine größere Datei übertragen, wurde bisher die gesamte Bandbreite aufgefressen und das Surfen oder Streamen nebenher war so gut wie unmöglich. Bisher konnte man sich nur durch das Stoppen oder Pausieren der App behelfen, was dann wieder mit zusätzlichem Aufwand verbunden ist.

Google Drive

Ab sofort gibt es in den erweiterten Einstellungen des Drive nun die Option, dass die Bandbreite sowohl für den Download als auch für den Upload einzeln eingeschränkt werden kann. Dabei kann die verbrauchte Bandbreite auf das Kilobyte genau eingestellt werden, was natürlich gerade beim meist deutlich schwächeren Upload sehr viel Sinn macht. Leider muss man sich dazu aber immer noch durch das Menü hangeln, eine direkte Einstellung im Kontextmenü wäre für das nächste Update vielleicht eine gute Idee.

Google Drive

Im Kontextmenü der App werden nun die letzten drei synchronisierten Dateien aufgelistet, mit denen dann direkt interagiert werden kann. Diese können von dort direkt geöffnet oder auch geteilt werden. Damit schafft Google eine erneute Verbindung zwischen Desktop und Browser, nur in diesem Fall in die andere Richtung. Erst vor wenigen Wochen bekam das Drive die Möglichkeit, Desktop-Dateien aus dem Browser zu starten. Gesamt wirkt das Drive Sync nun deutlich moderner als bisher, dennoch hat Google noch einiges an Arbeit vor sich.



Das Update wird seit gestern für alle Nutzer ausgerollt und sollte in den nächsten Tage bei allen angekommen sein.

» Ankündigung bei Google+



Teile diesen Artikel: