Chrome OS Stable 40: Material Design-Wallpaper, Wallpaper-Sync & Emoji-Unterstützung

chrome 

Vor wenigen Stunden hat Google ein neue stabile Version vom hauseigenen Desktop-Betriebssystem Chrome OS veröffentlicht, die einige sichtbare und viele unsichtbare Änderungen mit sich bringt. Die größte Auffälligkeit ist es wohl, dass der Standard-Wallpaper nun abgelöst und durch eine modernere Version im Material Design ersetzt worden ist. Außerdem gab es viele Bugfixes, die vor allem die Stabilität des System positiv beeinflussen sollen.


Das Update auf die Version 40 von Chrome OS bringt vor allem unter der Haube viele Änderungen mit sich, die dem Nutzer im allgemeinen aber nicht auffallen. Darunter finden sich etwa einige Abhängigkeiten bei der Verarbeitung von System-Informationen oder auch Punkte um die Sicherheit des Systems auch in Zukunft gewährleisten zu können. Sieht man einmal vom Wallpaper ab, hat sich an der Oberfläche nichts getan. Dafür spendiert Google aber noch eine neue Wallpaper- und Emoji-Funktion.

Chrome OS Emojif
[Bild: OSXDaily]

Mit der Version 40 bringt Google die Möglichkeit, dass auch die Wallpaper über verschiedene Geräte hinweg synchronisiert werden. Ändert man also den Hintergrund auf einem Gerät, findet sich dieser auch auf jedem anderen Chromebook mit dem sich der Nutzer einloggt. Auch wenn es sich dabei um einen eigenen Wallpaper handelt, wird dieser bei Aktivierung dieser Funktion auf Googles Server geladen und bei Bedarf wieder abgerufen. Damit hat man nun endgültig den einheitlichen Look auch für die Nutzer geschaffen, die über mehrere Chromebooks verfügen.

Als weiteres kleines Gimmick gibt es nun auch eine Emoji-Palette direkt im Betriebssystem. Diese kann über die eingeblendete virtuelle Tastatur aufgerufen werden und erhält eine ganze Reihe von Emojis, die der Nutzer dann nun nicht mehr händisch eingeben muss. Das Update wird seit Heute morgen ausgerollt und sollte spätestens in einigen Tagen bei allen Nutzern angekommen sein.

» Ankündigung im Chrome-Blog
» Liste aller Änderungen

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: