Updates für Docs, Sheets & Slides-Apps: Formen bearbeiten, Zeilenabstand & Scrollbalken

docs 

Googles Entwickler bringen immer mehr vom Desktop bekannte Funktionen für die Drive-Anwendungen auch in die dazugehörigen Apps für Android und iOS: In den nächsten Stunden und Tagen werden für alle drei Standard-Apps neue Updates ausgeliefert, die sowohl die Stabilität der Anwendungen erhöhen als auch die Kompatibilität mit Office-Dateien verbessern. Außerdem bekommt jede App auch spezifische Verbesserungen im Detail, wobei vor allem die Slides-App durch neue Möglichkeiten für freie Formen hervorsticht.


Alle drei Apps kommen nach dem Update nun noch besser mit Office-Dateien zurecht, die nicht in Googles eigenem Format vorliegen. Erst vor wenigen Wochen wurde dieser Import auch auf dem Desktop stark verbessert. Neben einigen Bugfixes in der Docs-, Sheets- und Slides-App wurde auch an der Benutzerfreundlichkeit gearbeitet – vor allem mit dem Schwerpunkt auf Barrierefreiheit. Welche Änderungen genau vorgenommen worden sind, teilt Google leider nicht mit.

Google Slides Formen bearbeiten

Das wichtigste und praktischste Update gab es an der Slides-App, die nun auch umfangreichere Bearbeitungsmöglichkeiten für freie Formen auf dem Smartphone und dem Tablet erlaubt. Die Formen können nun bewegt, in der Größe verändert und auch frei gedreht werden. Diese Optionen stehen sowohl für freie Formen als auch für Textboxen oder Linien zur Verfügung, so dass nun auch auf dem Smartphone solche Grafiken erstellt und bearbeitet werden können. Bisher war dies nur auf dem Desktop möglich.

Die Docs-App hat nun eine weitere Option bekommen, die den Zeilenabstand auch auf dem Smartphone einstellen lässt. Dabei hat der Nutzer die Wahl zwischen dem normalen Abstand, der doppelten Zeilenhöhe und einigen Umbruch-Funktionen. Das Update für die Sheets-App umfasst lediglich Scrollbalken, mit denen auch durch längere Tabellen schneller gescrollt werden kann. Gerade bei sehr langen Spalten mit mehreren Hundert Einträgen konnte das Scrollen zum Ende in der Vergangenheit schon einmal etwas länger dauern.



Die Updates werden in den nächsten Stunden und Tagen für alle Nutzer über den Play Store ausgerollt, auf den meisten Geräten sollten sie schon jetzt zur Verfügung stehen. Es ist zwar noch ein sehr weiter Weg hin zum vollen Funktionsumfang des Desktops, den es wohl möglicherweise aus Platzgründen nie geben wird, aber auch dieses Update zeigt wieder, warum die Trennung der Apps vom Drive ein guter und wichtiger Schritt gewesen sind.

» Ankündigung bei Google+



Teile diesen Artikel: