Google Play: Hinweise im Quelltext deuten auf neue Coupon-Funktion ein

play 

In den letzten Tagen hat Google wieder eine neue Version des Play Store ausgerollt, mit der die Oberfläche noch weiter an das Material Design angepasst wird. Neue Funktionen gab es bei diesem neuen Release offensichtlich nicht, aber unter der Haube hat Google einige Änderungen vorgenommen die in Zukunft noch sehr interessant werden könnten: In der APK-Datei befinden sich nun Hinweise darauf, dass schon bald auch Apps bzw. Gutscheine für Apps oder In-App-Käufe verschenkt werden könnten – eine lang gefordertes Feature.


Schon seit vielen Jahren lassen sich Apps und weitere Inhalte im Play Store kaufen, was in den ersten Jahren durch die sehr eingeschränkten Bezahlmöglichkeiten allerdings nur wenig komfortabel gewesen ist. Selbst wenn man einen Nutzer mit Kreditkarte kannte, hatte dieser nicht die Möglichkeit das Guthaben auch für einen anderen Nutzer zur Verfügung zu stellen. Mittlerweile gibt es durch die Gutscheinkarten und die Möglichkeiten per Telefonrechnung oder PayPal zu bezahlen zwar für fast jeden Nutzer eine gute Alternative, aber das verschenken von Apps war auch weiterhin bisher nicht möglich.

Google Play Gutscheine

Schon bald könnte sich dies nun aber ändern, denn im Quellcode der APK-Datei finden sich nun Hinweise auf neue Arten von Gutscheinen und Coupons. Diese können dann von einem Nutzer an den anderen verschenkt oder auch von einem Entwickler oder Administrator an beliebige Nutzer verteilt werden. Damit könnten dann Unternehmen bspw. Apps für ihre Mitarbeiter kaufen, Entwickler Testversionen der kostenpflichtigen Apps zur Verfügung stellen und Privatnutzer könnten gezielt Apps oder App-Inhalte verschenken anstatt auf eine Gutscheinkarte auszuweichen.

Für App-Entwickler wäre es mit dieser neuen Funktion nun auch möglich, dass sich ein Nutzer in-App-Käufe verdienen können. Auch eine Art Rabatt für mehrere Käufe wäre dadurch denkbar und möglich, da diese Codes an eine bestimmte App gebunden sind. Es finden sich auch Hinweise darüber im Quelltext, dass pro Einkauf nur ein Gutschein eingelöst werden kann – was aber sicherlich zu verschmerzen ist, und gerade bei Rabattaktionen auch essentiell ist.



Ob und wann diese Möglichkeiten zur Nutzung freigeschaltet werden ist aktuell noch nicht bekannt. Die App ist zumindest für den Einsatz dieser Gutscheine bereit, Google könnte es also jederzeit Serverseitig freischalten bzw. nach und nach mit bestimmten Nutzergruppen ausprobieren. Möglicherweise könnte man das ganze noch vor Weihnachten starten, ein kleines Last-Minute-Geschenk für Freunde bzw. Nutzer von Apps ist damit auf jeden Fall möglich.

[WinFuture]