Entwurf: So könnte die Google Websuche im Material Design aussehen

search 

Mittlerweile hat Google schon viele der hauseigenen Apps sowohl auf dem Desktop als auch auf mobilen Geräten auf das neue Material Design umgestellt und hat auch die Entwickler-Gemeinde gebeten, ihre eigenen Apps doch möglichst den neuen Gegebenheiten anzupassen. Doch ausgerechnet das erfolgreichste Produkt aus dem eigenen Hause ist noch nicht auf das Design umgestellt – und wird es wohl auch nie werden. Ein Designer zeigt nun, wie dieses Design nach Googles Vorgaben aussehen könnte.


In den vergangenen Jahren hat Google immer wieder Änderungen am Design der Websuche vorgenommen und schon so manches mal alte Zöpfe abgeschnitten und z.B. die Navigation mehrmals an eine andere Stelle verfrachtet. Wer sich einmal alte Screenshots von der Google-Suche anschaut, wird sehen wie sehr sich diese seit damals verändert hat. Dennoch ist die grundsätzliche Struktur seit jeher die gleiche und auch an dem aufgeräumten und schlichten Design hat Google niemals gerüttelt – und wird es wohl auch jetzt nicht tun.

Google Websuche Material Design

Würde Google aber tatsächlich die Websuche auch auf dem Desktop an das Material Design anpassen, könnte es in etwa so aussehen wie auf dem obigen Mockup-Screenshot. Auch wenn man über die Farbgebung natürlich geteilter Meinung sein kann, halten sich alle anderen Bedienelemente doch strikt an Googles Vorgaben. Statt den Fokus auf die Suchergebnisse zu legen, erscheint hier schon die Navigation überdimensional groß und mit einer deutlich größeren Schriftart als die eigentlichen Suchergebnisse. Außerdem gibt es sehr viel Whitespace bzw. Bluespace.

Erst im zweiten Drittel findet sich dann der eigentlich gesuchte Inhalt, der direkt unter der Navigation zwischen den einzelnen Suchtypen zu finden ist. Die Ergebnisse werden hier im Cards-Design angezeigt und einzelne Elemente wie Ergebnisse aus einem anderen Suchtyp oder der Knowledge Graph sind dadurch deutlich von den eigentlichen Ergebnissen abgetrennt. Würde man auch die Werbung so sehr abtrennen, würden die Klickzahlen wohl in den Keller gehen. Auch am unteren Bildschirmrand ist die Navigation wieder farbenfroh gestaltet und der Klick zur nächsten Seite erfolgt auf einen großen runden Button.



Man darf schon davon ausgehen dass Google in Zukunft noch einige Anpassungen am Design der Websuche vornehmen wird um diese ebenfalls etwas in die neue Material-Umgebung einzupassen, doch einen so radikalen Schritt wird man natürlich niemals tun – vor allem nicht mit dieser Farbgebung. Was haltet ihr von diesem Konzept? Ist es denkbar dass Google tatsächlich solche Abtrennungen vornehmen wird um die eigenen Richtlinien einzuhalten?

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: