Fight Ebola: Google verdoppelt Ebola-Spenden der Nutzer – und spendet 25 Mio. Dollar

google 

Im Kampf gegen das Ebolavirus sind die Hilfsorganisationen weltweit vor allem auf private Spenden angewiesen um ihre Arbeit fortsetzen und den Menschen helfen zu können. Viele Unternehmen haben ebenfalls schon großzügige Spenden abgegeben, und jetzt beteiligt sich auch Google daran und setzt auch auf die Mithilfe der Nutzer. Für jeden Dollar den die Nutzer über das Google-Portal spenden, legt das Unternehmen noch einmal zwei Dollar drauf.


Google hat im Kampf gegen Ebola in der vergangene Woche bereits 25 Millionen Dollar an vier verschiedene Hilfsorganisationen gespendet und wird diese Spende in den nächsten Wochen und Monaten noch einmal aufstocken. Das Geld kommt sowohl aus dem Unternehmen als auch aus dem Privatvermögen von Google-Gründer Larry Page, wobei aber keine genauen Summen genannt worden sind. Als Empfänger hat sich Google Ärzte ohne Grenzen, International Rescue Committee, Partners in Health und Save the Children ausgesucht.

Fight Ebola

Die Nutzer können den von Google gespendeten Betrag nun aufstocken. Über eine jetzt Online gegangene Website kann ein beliebiger Betrag gespendet werden, der dann von Google verdoppelt wird. Für jeden Dollar den der Nutzer spendet, gibt Google zwei weitere oben drauf. Die Aktion läuft so lange, bis ein Gesamtbetrag von insgesamt 7,5 Millionen Dollar erreicht worden ist – 2,5 von den Nutzern und 5 von Google. Abgegeben wird die Spende über Google Wallet, wobei in diesem Fall natürlich keine Gebühren oder weitere Kosten abgezogen werden.

Natürlich hätte Google auch einfach so die 30 Millionen Dollar spenden und Nutzer zu weitere Hilfe aufrufen können, aber auf diesem Wege kommt sicherlich mehr Geld zusammen und es sorgt für deutlich mehr Aufmerksamkeit. Wer also ohnehin spenden möchte, sollte dies nun über Google tun um möglichst schnell die 7,5 Millionen Dollar zusammen zu bekommen.

» Fight Ebola with Google



Teile diesen Artikel: