Interview mit YouTube-CEO Wojcicki: Mobile Statistiken, Twitch & Music Key

youtube 

YouTube-CEO Susan Wojcicki hat im Rahmen der Code Mobile Conference ein Interview über Googles Videoplattform gegeben. Dabei ging es vor allem um die Entwicklungen der letzten Monate und sie gab einen interessanten Einblick in die Nutzungs-Statistik von YouTube: So werden laut ihrer Aussage mittlerweile genau die Hälfte aller Videos auf mobilen Geräten über die YouTube-App abgespielt, und das über alle Plattformen hinweg.


Viele Web-Angebote haben mittlerweile mehr Besucher über mobile Geräte als über den Desktop und generieren auch einen Großteil des Werbe-Umsatzes mittlerweile über die Smartphones und Tablets – und natürlich ist diese Entwicklung auch bei YouTube nicht anders. Laut Wojcicki wird jedes zweite Video mittlerweile auf einem mobilen Gerät abgespielt und nimmt der Desktop-Seite weiterhin Marktanteile weg.

Susan Wojcicki

Leider hat sie keine Auskunft darüber gegeben, ob sich diese Entwicklung auch in den Werbeumsätzen niederschlägt. Auch in der mobilen App werden bekanntlich Werbebanner innerhalb eines Videos angezeigt oder Werbespots vor einem Video abgespielt. Die Entwicklung hin zur mobilen Plattform soll auch in Apples App Store sichtbar sein, in dem die YouTube-App immer beliebter wird und im vergangenen Jahr zu den Top-Apps gehörte. Auf Android ist YouTube ohnehin vorinstalliert.

Twitch:
YouTube stand vor wenigen Monaten kurz davor, die Videoplattform Twitch zu übernehmen und sich damit den stark wachsenden Markt der gestreamten Games zu sichern. Twitch hat es tatsächlich geschafft sich eine Nische neben YouTube zu schaffen und viele bekannte Gamer von YouTube weg auf die eigene Plattform zu locken. Die Übernahme war nahezu schon unter Dach und Fach, als amazon sich die Plattform dann weggeschnappt hat – und das auch noch für weniger Geld als Google geboten hätte.

Für Wojcicki dürfte der Amazon-Deal wohl eine der größten Niederlagen in diesem Geschäftsjahr gewesen sein, denn sie möchte darüber nicht sprechen und antwortet nur sehr ausweichend:

I think YouTube has been lucky because we have a lot of people who come and watch games. Kids — I’ve experienced this at home — show how engaging and interesting this can be, but I don’t know if I can really say more. We continuing to invest in the gaming area.


YouTube Music Key:
Seit gefühlt mehreren Jahren steht YouTube kurz davor eine eigene Musikplattform zu starten, in der Songs und die dazugehörigen Videos kostenpflichtig gestreamt werden. Doch die Entwicklung stockt seit langem und hat schon den einen oder anderen Manager verschleißt, und offenbar geht es auch unter Wojcicki nicht wirklich weiter. Das Problem dürften vor allem die Verhandlungen mit den Plattenfirmen sein – und eventuell auch der interne Google-Kampf zwischen Play Music und dem zukünftigen YouTube-Dienst.

YouTube Music Key

Das Angebot steht praktisch seit vergangenem Jahr kurz vor dem Start und vor einigen Monaten gab es sogar schon Screenshots von Music Key, aber bis Heute hat Google es nicht geschafft das Angebot zu starten. Auch diese große Baustelle dürfte ein Härtetest für Wojcicki werden und auch hier antwortet sie nur sehr ausweichend: „We’ve been working on it, and I think there’s a lo of opportunity. It’s amazing.“. Warten wir es ab.

[The Verge]



Teile diesen Artikel: