Google X: Neues Projekt sucht im menschlichen Körper nach Krankheiten

google 

Googles geheimes Forschungslabor Google X ist bekannt dafür, an Projekten zu arbeiten die dem eigentlichen Kerngeschäft des Unternehmens völlig fremd sind und gleichzeitig äußerst futuristisch klingen. Nach der intelligenten Kontaktlinse hat man sich weiter mit dem menschlichen Körper beschäftigt und nun kleine Nanopartikel entwickelt, die direkt im Körper des Patienten nach Krebszellen oder anderen Krankheiten suchen und diese aufspüren sollen.


Gegenüber dem Wall Street Journal hat Google X nun bestätigt, dass man derzeit an einem Projekt arbeitet, bei dem winzinge Nano-Partikel in den Organismus des Menschen gebracht werden um diesen nach krankhaften Zellen abzusuchen. Die Partikel haben dabei eine Größe von 1/1000 einer normalen roten Blutzelle und sind magnetisch. Durch den Magnetismus können sie Informationen „nach Außen“ weitergeben und so Rückmeldungen über den Gesundheitszustand des Menschen geben.

Red Blood Cells

Die Partikel sollen vor allem bei der Früh-Erkennung von Krebs zum Einsatz kommen und können aufgrund ihrer Größe – sofern das ganze denn nach Googles Vorstellungen funktioniert – beliebig oft angewendet und bei Vorsorgeuntersuchungen eingesetzt werden. Laut dem Entwicklungs-Leiter des Projekts befindet man sich lediglich 5 Jahre vor dem Abschluss des Projekts, darauf folgen dann aber noch endlose Jahre von Tests und bis zur Zulassung des Produkts durch die Gesundheitsbehörden dürfte es ebenfalls noch etwas dauern.

Laut den Beschreibungen können diese Partikel auch ständig im Körper des Menschen verweilen und über ein Wearable (wohl ein Armband) ständig Informationen senden. So kann eine Krebszelle oder ein anderer Krankheitserreger schon kurz nach der Entstehung entdeckt und bekämpft werden. Google X beschäftigt derzeit mehr als 100 Forscher aus den Bereichen Astrophysik, Chemie und Elektronik die an diesem und ähnlichen Projekten arbeiten. Wieviele davon genau an diesem neuen Projekt arbeiten und wieviel Geld und Zeit Google bereits reingesteckt hat, hat man natürlich nicht bekannt gegeben. Auch einen Termin



Das Projekt passt vielleicht auch zum neuen Weltverbesserungs-Labor Google Y, das sich ebenfalls mit genau solchen Themen beschäftigt und die Lebensqualität der Menschen erhöhen möchte. Man darf gespannt sein welches Produkt als nächstes aus den Entwicklungs-Laboren von Google X kommen wird, derzeit bewegt man sich ja weg vom all zu technischen Bereich ala Google Glass und Self Driving Car hin zur Medizintechnik.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: