Google-Doodle: 25. Jahrestag der Montagsdemonstration in Leipzig

Google-Doodle: Montagsdemonstrationen Leipzig 1989
Kurz vor dem Ende der deutschen Teilung gab es im Zuge der „friedlichen Revolution“ in vielen Städten die Montags-Demonstration, die ihren Ursprung in Leipzig hatte und zum ersten mal am 4. September 1989 stattgefunden hat. Google erinnert mit einem Doodle an den 25. Jahrestag dieses Ereignisses.


Die Montagsdemonstrationen sind wohl noch vielen Menschen ein Begriff und haben sich sehr schnell von einer kleinen Demonstration zu einer Massenveranstaltung entwickelt die in mehreren deutschen Städten durchgeführt wurde. Zum 25. Jahrestag der ersten Veranstaltung erinnert Google mit einem sehr dezenten aber passenden Doodle.

Die Montagsdemonstrationen waren ein bedeutender Bestandteil der Friedlichen Revolution in der DDR im Herbst 1989. Es waren Massendemonstrationen, die seit dem 4. September 1989 in Leipzig stattfanden. Im Herbst 1989 fanden auch in anderen Städten der DDR, beispielsweise in Dresden, Halle, Karl-Marx-Stadt, Magdeburg, Plauen, Arnstadt, Rostock, Potsdam und Schwerin, regelmäßige Massendemonstrationen statt, zum Teil auch an anderen Wochentagen. Mit dem Ruf „Wir sind das Volk“ meldeten sich Woche für Woche Hunderttausende DDR-Bürger im ganzen Land zu Wort und protestierten gegen die politischen Verhältnisse. Ziel war eine friedliche, demokratische Neuordnung, insbesondere das Ende der SED-Herrschaft.

[Wikipedia]



Teile diesen Artikel: