Google Hangouts: Verbesserte Kontaktliste & angepasste Klingeltöne

hangouts 

Googles Kommunikations-App Hangouts kann auf dem Smartphone mittlerweile als Ersatz für die standardmäßige SMS-App genutzt werden und erschließt sich damit einen immer größeren Nutzerkreis – Zeit also um die App ein wenig auf Trab zu bringen. Das aktuell verteilte Update bringt einige kleine aber sehr nützliche Funktionen mit sich und soll auch das Problem des hohen Batterie-Verbrauchs lösen.


Auch wenn Hangouts einige nützliche Funktionen mit sich bringt, kann es noch lange nicht mit einigen Konkurrenz-Apps mithalten und sogar die vorinstallierten SMS-Apps jedes Smartphones lassen Googles Messenger-App noch hinter sich. Das aktuell verteilte Update bringt nun einige grundlegende Funktionen mit sich, die diese Lücke nun deutlich kleiner werden lassen.

Hangouts

Während bisher alle Kontakte aus dem Telefonbuch und dem Google-Account angezeigt wurden, kann diese Liste mit der neuen Version nun erstmals angepasst werden. Bestimmte Kontakte können ausgeblendet werden und werden fortan nicht mehr in der Übersicht angezeigt, was die Übersicht natürlich gerade bei einer großen Kontaktliste deutlich erhöht. Auch eine Liste von geblockten Kontakten, die man in der Vergangenheit bereits blockiert hat, steht nun zur Verfügung und erlaubt das einfache entblockieren.

Als weitere Funktion, die sehr oft von den Nutzern gewünscht wurde, lässt sich nun für jeden Nutzer ein individueller Benachrichtigungston einstellen, um auch ohne Blick auf das Smartphone sofort zu wissen welcher Kontakt eine Nachricht geschrieben hat. Das anlegen von Kontaktgruppen für diese Klingeltöne ist derzeit aber noch nicht möglich.


Bei einigen Nutzern und Smartphones kam es in den letzten Wochen zu Fehlfunktionen der Hangouts-App, die in einem sehr hohen Batterieverbrauch resultiert hat und den Akku über Nacht einfach leer saugen konnte. Auch daran haben die Entwickler nun gearbeitet und laut einem Eintrag in den Google Groups das Problem zumindest eingrenzen können – im aktuellen Update sollte dieser Fix bereits enthalten sein.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: