Google Play Store jetzt auch via Smartphone-Browser zugänglich

play 

Googles Play Store ist auf nahezu allen Android-Geräten vorinstalliert und kann über die dazugehörige App genutzt werden. Alternativ kann der App-Marktplatz auch über den Browser aufgerufen werden, was bisher aber nur am Desktop möglich war und auf einem mobilen Gerät zu einer Fehlermeldung geführt hat. Ab sofort gibt es nun aber auch eine mobile Version der Play Store-Webseite.


Seit wenigen Tagen steht der Play Store nun auch auf dem Smartphone in einer mobilen Version im Browser zur Verfügung, und kann genau so vollwertig genutzt werden wie die App bzw. die Desktop-Version. Von hier aus hat der Nutzer vollen Zugriff auf alle Apps, Bücher, Musik, Filme und auch die über den Play Store erhältlichen Geräte. Auch die Installation von Apps auf einem registrierten Gerät ist möglich.

Google Play mobile

Die mobile Webseite lässt sich genau so bedienen wie die App oder die Desktop-Version und kommt im mittlerweile üblichen App-Design von Android daher. Über ein Menü lässt sich die linke Navigation aufrufen, mit der zwischen den verschiedenen Bereichen des Play Stores gewechselt werden kann. Auch der Zugriff auf die Einstellungen, Gutscheinkarten und die Wunschliste ist von dort aus möglich.

Es kann sowohl nach Apps gesucht als auch nach verschiedenen Kategorien gefiltert werden. Auch die Installation einer App über die mobile Webseite ist jetzt möglich, allerdings findet der Download nicht im Browser statt. Wie auch auf dem Desktop, wird eine Push-Benachrichtigung an das Smartphone gesendet, die vom Play Store aufgefangen wird und die App daraufhin installiert. Eine Deinstallation ist allerdings nur direkt vom Smartphone aus möglich.

Auch der Zugriff auf alle einmal installierten Apps ist möglich, der Zugriff auf diese Liste erfolgt aber nicht über das Smartphone, sondern aus der Play-Datenbank. Dadurch finden sich hier auch viele Apps, die sich schon lange nicht mehr auf dem Smartphone befinden – anders als es in der Play Store-App, die wirklich nur die auf dem aktuell genutzten Gerät installierten Apps anzeigt.


Über den Sinn oder Unsinn des mobilen Play Stores kann nun gestritten werden, ein mögliches Einsatzgebiet ist z.B. der Zugriff von einem anderen Smartphone, etwa einem Windows Phone oder iPhone aus. Hat man bisher einen Play Store-Link von diesen Geräten verfolgt, wurde stets nur eine Fehlermeldung angezeigt. Android-Smartphone hingegen haben in den meisten Fällen direkt den Play Store aufgerufen.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: