Entbündelung: Google Docs und Sheets gibt es jetzt als eigenständige Apps

drive 

Schon seit längerer Zeit steht sowohl für Android als auch für Apples iOS eine eigene App für das Google Drive zur Verfügung, mit dem auf alle Dateien zugegriffen und diese in einigen Fällen bearbeitet werden können. Jetzt scheint Google dies etwas entbündeln zu wollen und setzt auf eigene Apps für Docs und Sheets. Diese arbeiten dann völlig unabhängig von der Drive-App.


Seit gestern stehen die beiden Apps zum erstellen und bearbeiten von Dokumenten und Tabellen sowohl in Google Play als auch in Apples App Store zum Download zur Verfügung. Diese zeigen mit einer Miniaturansicht alle im Drive gespeicherten Google-Dokumente an, die direkt von dort aufgerufen und bearbeitet werden können. Auch ein Offline-Modus, wie vom Drive bekannt, steht zur Verfügung und ermöglicht das Öffnen und Bearbeiten ohne Internetverbindung.

Google Docs Android

Aktuell bieten beide Apps exakt den gleichen Funktionsumfang wie die in der Drive-App integrierten Apps, das dürfte sich aber wohl schon sehr bald ändern. Um die Drive-App nicht zu komplex zu gestalten, und weil viele Nutzer die App wohl nicht nutzen, hat man sich nun offenbar für eine Abspaltung entschieden. Es wäre denkbar, dass die Drive-App zwar auch in Zukunft zur Ansicht und kleinere Bearbeitungen genutzt werden kann, für mehr Features aber die eigene App vorausgesetzt wird.

Interessant ist dieser Schritt vor allem auf der iOS-Plattform, da Microsoft erst vor wenigen Wochen das eigene Office auf Apples mobiles Betriebssystem gebracht hat. Dieser Schritt wurde sowohl von Microsoft als auch von Apple gefeiert, da man der Android-Plattform damit vermeintlich einen Schritt voraus ist. Google hält nun mit diesen Apps, die man nun wohl mit Priorität weiter entwickeln wird, dagegen und wird sich nicht so schnell geschlagen geben.


Die Entbündelung von Apps scheint zum neuen Trend auf den mobilen Plattformen zu werden, denn auch Facebook ist aktuell dabei seine eigene Stamm-App auseinander zu nehmen und den Chat in eine eigene App auszulagern. Das schafft nicht nur mehr Flexibilität, sondern man erreicht den Nutzer auch vermeintlich besser mit gezielten Funktionen. Bleibt abzuwarten ob Google diese auch mit der Google+ App tut, die auf dem Smartphone mittlerweile sehr mächtig geworden ist und sehr viel Funktionalität bündelt.

» Google Docs Android
» Google Sheets Android
» Google Docs iOS
» Google Sheets iOS

[TechCrunch]