Digitales Vergessen: Google will Löschverfahren in zwei Wochen vorstellen

search 

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Recht auf digitales Vergessen wurde Google mit deutlich mehr Löschanfragen von Privatpersonen überflutet als bisher, was das Unternehmen aktuell vor sehr große Probleme stellt. Nicht nur dass man bis vor einer Woche nicht einmal mit dem Urteil gerechnet hat, derzeit hat man wohl auch einfach nicht die Ressourcen zur Umsetzung. Innerhalb von zwei Wochen will Google aber eine Lösung präsentieren.


Derzeit wird noch überall über das Urteil des EuGH diskutiert, Google hingegen muss sich schon mit den Folgen beschäftigen und schnellstens ein System für die Löschanfragen und dessen Umsetzung ausarbeiten. Dabei steht man einerseits vor einem personellen Problem – kein Link soll ohne Überprüfung durch einen Menschen gelöscht werden – als auch vor der Frage, wie dies nun praktisch umgesetzt wird. Auch wo die Grenze zwischen Berechtigtem und Unberechtigtem Löschen gezogen werden soll ist aktuell noch völlig unklar.

Die Umsetzung ist kompliziert, sie bedarf gründlicher Prüfung, nicht zuletzt wegen der vielen Sprachen, die hier betroffen sind

Auch die vielen europäischen Sprachen, auf die man nun eingestellt sein muss, stellen Google vor große Probleme. Laut Aussagen einiger Experten muss Google jetzt eine wahre „Lösch-Armee“ aufbauen um alle Anfragen aus allen EU-Ländern zeitnah abarbeiten zu können. Wie Google derzeit auf die eingehenden Anfragen reagiert, wollte das Unternehmen in einer Stellungnahme nicht mitteilen.

Auch Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt zeigte sich nach dem Urteil mehr als enttäuscht und wirft dem Gericht vor „Das Recht auf Vergessenwerden und das Recht, zu wissen“ falsch einzuordnen und viele Internetunternehmen vor nahezu unlösbare Herausforderungen zu stellen. Wir dürfen also gespannt sein welche Lösung Google in den nächsten Wochen präsentieren und wie man auf Löschungen reagieren wird.

[futurezone]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Digitales Vergessen: Google will Löschverfahren in zwei Wochen vorstellen

Kommentare sind geschlossen.