Update für Google Keep: Papierkorb, Listen-Optionen & Bilderkennung

keep 

Google hat das virtuelle Notizbuch Keep wieder einmal überarbeitet und in diesem Zuge einige neue Feature eingebaut. Neben einigen kosmetischen Überarbeitungen an der Oberfläche, gibt es nun etwa auch einen Papierkorb und weitere Optionen für das Verhalten von angelegten Listen. Auch die Android-App wird in den nächsten Tagen aktualisiert und mit den neuen Funktionen ausgestattet.


Wer Google Keep heute öffnet, wird von einer neuen blauen Notiz begrüßt, die den Nutzer auf die neuen Funktionen hinweist. Nach einem Klick auf „Got It“ verschwindet dieser Hinweis. Insgesamt erinnert nun auch die Web-Oberfläche an das typische Design einer Android-App, inklusive des eingeblendeten Menüs zur Navigation am linken Rand. Hier findet sich auch gleich die erste Neuerung: Der Papierkorb.

Google Keep Update

Wenn eine Notiz nicht mehr benötigt wird, kann diese entweder archiviert oder gelöscht werden. In letzterem Fall war die Notiz daraufhin unwiderbringlich verschwunden, was wohl gerade bei einer versehentlichen Löschung sehr ärgerlich sein kann. Um dieses Problem zu lösen, hat Google nun den Papierkorb eingeführt, in dem alle gelöschten Notizen noch einmal für 7 Tage aufgehoben werden. Natürlich können diese aber auch hier raus entfernt und unwiderbringlich gelöscht werden.

Die zweite Neuerung betrifft ebenfalls die Oberfläche, die sich nun vor allem in der Android-App an die Hintergrundfarbe der Notiz anpasst. Im Hover-Menü zu jeder Notiz finden sich nun die wichtigsten Optionen inklusive einem Button für weitere Möglichkeiten – wieder ein Design-Element dass man sich von Android ausgeliehen hat. Neu hinzugekommen ist jetzt auch die Möglichkeit, eine Notiz zu kopieren und daraus eine neue zu erstellen.


Eine weitere Änderung sind die Listen-Optionen, mit denen der Nutzer einstellen kann an welcher Stelle (Oben oder Unten) neue Einträge erscheinen sollen. Außerdem kann nun eingestellt werden, was mit den abgehakten Einträgen passieren soll. Entweder können diese an ihrer Stelle bleiben, oder in der Liste ganz nach unten wandern. Diese Einstellungen können für jede Liste einzeln eingestellt oder global für alle Neuen übernommen werden.

Google Keep List

Die letzte Neuerung setzt auf Googles Bilderkennung und scannt nun auch die hochgeladenen Bilder nach Texten. Diese werden nun auch in der Suchfunktion berücksichtigt, was bei meinen Tests aber nur sehr unzuverlässig funktioniert hat. Möglicherweise wurden auch einfach die alten Einträge noch nicht gescannt, das bleibt bei einem vollen Rollout abzuwarten. Die aktualisierte Android-App wird ebenfalls in den nächsten Stunden oder Tagen ihren Weg in den Play Store finden.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Update für Google Keep: Papierkorb, Listen-Optionen & Bilderkennung

Kommentare sind geschlossen.