Chrome OS: Easy Unlock-Funktion entsperrt Chromebook per Smartphone

chrome 

Googles Chromebooks sind als reine Cloud-Geräte konzipiert und stellen dem Nutzer nach Eingabe der Zugangsdaten auf jedem Gerät die gleiche Oberfläche zur Verfügung. Hinter dem Passwort liegen alle Links, Browser-Einstellungen und gespeicherte Zugangsdaten und Browser-Erweiterungen. Eine neue Funktion von Chrome OS, die derzeit getestet wird, könnte nun auch die Eingabe des Passworts überflüssig machen.


Auch wenn es noch lange nicht so weit ist, sind Chromebooks eigentlich für den allgemeinen Zugang konzipiert. Überall dort wo ein Chromebook zur Verfügung steht, kann sich ein Nutzer mit seinen Zugangsdaten das Gerät zu Eigen machen. Nun arbeitet Google daran, diese Hürde zur Eingabe eben jener Zugangsdaten noch weiter zu verkleinern und vollkommen überflüssig zu machen – benötigt wird dafür nur das Smartphone.

Chrome Easy Unlock

Die Funktion „Easy Unlock“, die in der Dev-Version von Chrome OS bereits in den Chrome-Flags aktiviert werden kann, sucht nach einem Smartphone in der Nähe und liest die Zugangsdaten bzw. den Google-Account aus diesem aus. Legt man das Smartphone neben das Chromebook entsperrt sich das Netbook vollautomatisch. Auf welchem Wege diese Datenübertragung stattfindet, Bluetooth, NFC oder evt. auch WLAN, ist derzeit noch nicht bekannt.

Aktiviert man die Funktion in den Flags, taucht nach einem Neustart eine Benachrichtigung über die einmalige Einrichtung dieser Funktion auf. Nach einem Klick auf den Hinweis öffnet sich obiges Fenster und erklärt in drei Schritten die Funktionsweise der Funktion, leider passiert derzeit noch rein gar nichts. Auch der Button „Find your Phone“ hat keine Funktion und reagiert auf keinen Klick.


Da sich die gesamte Funktionalität schon im aktuellen Dev-Build von Chrome befindet, kann man davon ausgehen dass diese Funktion schon in den nächsten Wochen mit den ersten Nutzern getestet wird. Offenbar sucht Chrome OS nach einer Android-App, die natürlich noch kein Nutzer installiert hat, und würde dann seinen Dienst verrichten. In Zukunft könnte dann jedes Chromebook einfach durch auflegen des Smartphones freigeschaltet werden – einfacher geht es kaum noch.

Wird einem Nutzer aber das Smartphone gestohlen, und es wird nicht rechtzeitig aus der Ferne deaktiviert, kann der Dieb auch direkt auf alle Daten des Chromebooks zugreifen. Es sei denn es gibt zur Entsperrung einen weiteren Sicherheits-Mechanismus, der aber wiederum die gesamte Funktion ab absurdum führen würde. Aber warten wir es ab.

[Android Police]



Teile diesen Artikel: