Bericht: Google plant „Android Silver“-Programm mit erweitertem Kunden-Support

android 

Aus einem Bildschirmfoto einer internen Google-Präsentation geht hervor, dass Google ein neues Programm für besonders beliebte Android-Geräte plant. Das Programm Android Silver soll nur für ausgewählte Smartphones angeboten werden und dem Nutzer einen erweiterten Kunden-Support bieten, inklusive 24/7 Hilfe, eine Art Smartphone-Versicherung und auch den Wechsel zu diesem Gerät erleichtern.


Auch wenn Google zunehmend die Kontrolle über Android zurück gewinnt und den Smartphone-Herstellern immer weniger Freiheiten lässt, kann man bisher nicht den Kunden-Support bieten, mit dem etwa Apple, Amazon oder auch Microsoft aufwarten können. Dies will man nun ändern und hat dafür das Android Silver-Programm konzipiert – das aber möglicherweise erst im Planungs-Stadium steckt und noch jederzeit gecancelt werden könnte.

Android Silver

Android Silver soll genau 5 Geräte gleichzeitig unterstützen, wobei dies unabhängig vom Hersteller ist und einiges voraussetzt: Es muss sich um ein beliebtes Smartphone mit hohen Verkaufszahlen handeln („The best Devices“) und diese dürfen nur sehr wenige oder am besten gar keine Anpassungen an der Oberfläche vornehmen. Außerdem müssen diese Smartphone (oder vielleicht auch Tablets?) mit der jeweils neuesten Android-Version ausgestattet sein.

Diese Geräte erhalten dann von Google einen erweiterten Support, der von zertifizierten Providern und Handy-Shops übernommen werden soll. Diese helfen dem Kunden beim Wechsel auf das neue Geräte, leisten umfangreichen Support (Auch 24/7 per Video-Hangout) und schützen das Smartphone per App gegen das Verlieren. Sollte der Nutzer das Smartphone trotz der Lokalisierungs-Services nicht wider finden, stellt Google ein neues Gerät zur Verfügung.


Zusätzlich sollen die Smartphones, die sich in dem Programm befinden, zusätzliche Apps bekommen die nur exklusiv für diese Geräte zur Verfügung stehen – wobei man hier leider nicht näher ins Detail geht. Auch um die Betriebssystem-Updates und eventuelle Sicherheitslücken wird sich Google bzw. der Hersteller mit hoher Priorität kümmern – so dass der Nutzer die gleichen Vorteile genießt wie bei einem Nexus-Smartphones. Diese Linie soll laut Gerüchten schon bald eingestellt werden, möglich also dass man jetzt die Weichen für die Zukunft stellt.

Aktuell handelt es sich nur um ein Projekt im Planungs-Stadium, wobei auch die Quelle nicht genau sagen kann wie alt diese Bildschirmfotos sind und ob sie tatsächlich direkt von Google stammen. Möglicherweise handelt es sich hier tatsächlich um ein Nachfolge-Projekt für Nexus, möglich ist aber auch dass es nicht über die Konzeptphase hinauskam. Die Idee eines erweiterten Supports für Android-Geräte ist aber auf jeden Fall sehr löblich und könnte weiter zu dessen Sicherung beitragen.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: