Back in Time: Google Maps StreetView zeigt jetzt auch ältere Aufnahmen

streetview 

Auch wenn es der Nutzer im Normalfall kaum bemerkt, aktualisiert Google das Bildmaterial für die Google Maps doch in regelmäßigen Abständen und lässt auch die Fahrzeuge von StreetView immer wieder aktuelle Fotos aufnehmen. Weil es natürlich schade wäre wenn die alten Fotos einfach so in den Untiefen der Datencenter versinken, lassen sich diese nun mit der neuen „Back in Time“-Funktion wieder anzeigen.


Wer Google kennt, weiß natürlich ganz genau dass die alten Fotos nicht einfach durch neue ersetzt werden und die Alten einfach im ewigen Nirvana verschwinden. In einigen Fällen, wie etwa bei heftigen Naturkatastrophen, hat Google diese Fotos schon des öfteren wieder hervorgeholt um die Auswirkungen eines Ereignisses zu zeigen – jetzt kann nun auch ganz offiziell über die Maps auf dieses Bildmaterial zugegriffen werden.

Stehen ältere Fotos einer bestimmten Ansicht zur Verfügung, zeigen die Google Maps dies nun über einen kleines Uhren-Icon am linken oberen Bildschirmrand an. Mit einem Klick öffnet sich ein weiterer Dialog, in dem alle vorhergehenden Aufnahmen aufgelistet und mit einem Vorschaubild angezeigt werden. Wählt man eines der Fotos aus, wird es in die große Ansicht geladen und der Nutzer kann sich um 360 Grad in der alten Aufnahme bewegen.

Durch diese Fotos lassen sich z.B. sehr gut Baufortschritte von neuen Gebäuden oder größere Änderungen bei bestimmten Blickpunkten anzeigen und sehr gut miteinander vergleichen. Beispielsweise lässt sich aber auch ein Bauwerk mal im Sommer und mal im Winter anschauen, was in einigen Fällen ein völlig neues Bild von einem Gebäude gibt. Eine freie Bewegung durch die alten Aufnahmen ist derzeit leider noch nicht möglich, es muss nach jedem Schritt wieder das Zeit-Menü ausgewählt werden.


In Deutschland wird es diese Funktion wohl so schnell nicht geben, da die StreetView-Fahrten hier auf unbestimmte Zeit aufgeschoben worden sind und komplett ruhen – es steht also auch weiterhin nur das „alte“ Bildmaterial zur Verfügung. Aktuell können die älteren Bilder nur über die Desktop-Version der Maps aufgerufen werden, Google dürfte aber sicherlich bald die mobile Version per Update Fit machen.

» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel: